BMW i3 – kompakter Elektropionier

i3 – ein revolutionäres Fahrzeugkonzept

Mit seinem polarisierenden Design ist der BMW i3 nach wie vor ein einzigartiger Anblick im Straßenverkehr. Als eines der ersten Fahrzeuge überhaupt wurde er als reines Elektroauto entwickelt und nutzt so gezielt die Vorteile einer Elektroplattform aus. So bietet er trotz seiner kompakten Abmaße überdurchschnittlich viel Platz im Innenraum. Durch die Verwendung eine Kohlefaser-Verbundwerkstoff Karosserie hat BMW den Gewichtsnachteil der schweren Hochvolt-Akkus überwunden und ein äußerst agiles E-Auto geschaffen. Designtechnisch ebenfalls auffallend: die hinteren Türen öffnen gegenläufig, sind also hinten angeschlagen. Dadurch entfällt die B Säule wodurch die Einstiegsöffnung angenehm groß ausfällt.

Batterie-Updates halten den BMW frisch

Dank regelmäßiger Updates hat sich die Reichweite des i3 seit Einführung mehr als verdoppelt und das sogar ohne eine Preiserhöhung. Mit etwa 250 Kilometern realer Reichweite lassen sich alltägliche Strecken mit Leichtigkeit meistern.
An einer Schnellladesäule lässt sich mit 50 kW zügig Energie nachtanken. Für größere Langstreckenfahrten ist der i3 aber eher dann geeignet, wenn die Reisegeschwindigkeit nicht entscheidend ist.

Kompaktes Raumwunder

Besonders das Verhältnis von Außenabmessungen zu Platzangebot im Innenraum überrascht beim i3. Dank der kompakten Bauform stellen auch enge Parklücken kein Problem dar.
Trotzdem sitzen die vier Passagiere sehr komfortabel mit angenehm viel Kopf- und Beinfreiheit. Der Stauraum fällt mit 260 Litern nicht übermäßig groß aus, bietet aber ausreichend Platz für den Alltag.

Klassisch BMW: Heckantrieb

Das geringe Gewicht und der leistungsstarke Heckantrieb bescheren dem BMW i3 ein erstaunlich agiles Fahrverhalten. Auch die verzögerungsfreie Leistungsentfaltung des Elektromotors verstärkt diesen Eindruck noch weiter. Der überraschend geringe Wendekreis macht elegantes zirkeln durch engen Stadtverkehr möglich.
Die nochmals sportlichere i3 s Variante bietet zusätzliche Motorleistung sowie eine sportliche Bereifung und verbessert das ohnehin dynamische Fahrverhalten weiter.

Nachhaltigkeit zu Ende gedacht

BMW hat bei der Entwicklung des i3 besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit gelegt. Viele Materialien im Interieur sind recycelt oder aus nachwachsenden Rohstoffen wie Wolle oder Holz.
Auch sonst bietet der i3 eine Vielzahl an technischen Highlights. So zum Beispiel die prägnanten LED Scheinwerfer oder einen adaptiven Fahrassistenten, der sowohl den Abstand zum Vordermann regeln kann, sowie die Spur hält.

Verfügbare Varianten

Der BMW i3 ist ein zwei Varianten verfügbar, i3 120 Ah und i3s 120 Ah. Sie unterscheiden sich vor allem bei Motorleistung, Bereifung und Fahrwerksabstimmung.

BMW i3 120 Ah

Basispreis inkl. Umweltbonus 31.430 €
Reale Reichweite 246 km
Normales Laden (AC) 11 kW
Schnelles Laden (DC) 50 kW
Höchstgeschwindigkeit 150 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h 7,3 s
Antriebsart Heckantrieb
Sitzplätze 4
Kofferraum (hinten/vorne) 260/20 L
Listenpreis 38.000 €
Umweltbonus Qualifiziert
Verbrauch NEFZ 13 kWh/100 km
Verbrauch WLTP 16,3-15,3 kWh/100 km
Reichweite nach WLTP Norm 270–310 km

BMW i3 s 120 Ah

Basispreis inkl. Umweltbonus 35.030 €
Reale Reichweite 232 km
Normales Laden (AC) 11 kW
Schnelles Laden (DC) 50 kW
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h 6,9 s
Antriebsart Heckantrieb
Sitzplätze 4
Kofferraum (hinten/vorne) 260/20 L
Listenpreis 41.600 €
Umweltbonus Qualifiziert
Verbrauch NEFZ 14,6-14,0 kWh/100 km
Verbrauch WLTP 16,5-13,2 kWh/100 km
Reichweite nach WLTP Norm 270–285 km

Andere Benutzer haben auch folgende E-Autos angesehen

Renault Zoe

Peugeot e-208

Opel Corsa-e

Da Autohersteller regelmäßig Anpassungen an Preisen und anderen Werten vornehmen, können wir auf die Angaben keine Gewähr geben.

Reichweite und Verbrauch eines Elektroautos hängen wie bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor von vielen Faktoren ab. Ein sportlicher Fahrstil oder hohe Geschwindigkeiten haben einen höheren Verbrauch und somit eine geringere Reichweite zur Folge.

Wir richten die Angabe „reale Reichweite“ nach eigenen Messwerten sowie den Ergebnissen der amerikanischen Umweltbehörde EPA. Die Messmethode der EPA ergibt realitätsnähere Werte als die in Europa verwendeten NEFZ oder WLTP Methoden.

Da Elektroautos keine lokalen Emissionen verursachen gilt für alle Fahrzeuge ein kombinierter CO2 Ausstoß von 0g CO2/km