Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Meine Batterie is leer? – Das kannst Du tun

#Laden unterwegs

Was passiert, wenn ich wirklich mal mit dem E-Auto liegen bleibe?

Die Horrorvorstellung. Der Akku des geliebten Stromers neigt sich dem Ende und weit und breit ist keine Ladesäule auffindbar. Wir hoffen, Du kommst nie in solch eine Situation. Aber was, wenn dies doch einmal passiert? Welche Optionen haben E-Autofahrer, wenn der Akku leer ist? Wir haben für euch verschiedene Möglichkeiten zusammengestellt.

Batterie leer? – Das kannst Du tun!

Normalerweise meldet sich der Bordcomputer frühzeitig mit Warnsignalen bei dir , damit Du die nächste Ladestation rechtzeitig anfahren kannst. Solltest Du die Warnungen doch mal übersehen haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie die Batterie wieder genug Energie bekommt. Je nachdem, für welchen Hersteller Du dich entschieden hast, gibt es unterschiedliche Optionen. Auf jeden Fall solltest Du die Notfallnummer immer griffbereit haben. Bei BMW hast Du momentan einen sehr attraktiven Service, den DU die ersten 3 Jahre kostenlos in Anspruch nehmen kannst. Das Mobilitätspaket „BMWi Mobile Care“. Mit der eigenen Flotte, die mit einem leistungsstarken Akku ausgestattet ist, kommt das Team von BMWi Mobile Care zu Dir und lädt Deinen Stromer wieder auf. Vor allem in Ballungsgebieten ist der Service sehr gut ausgebaut. So bequem haben es leider nicht alle E-Autobesitzer. Die meisten Autohersteller helfen Dir „nur“ dabei an die nächstgelegene Ladesäule zu kommen, wo Du dann die nötige Energie tanken kannst. Dafür ist so ein Service meistens 24/7 abrufbar, wobei Du aufpassen musst, ob der Service immer kostenfrei für Dich ist. Häufig fällt der leere Akku nicht in die Kategorie „Panne“ und Du musst für den Service bezahlen. Bei VW, Audi, Nissan, Renault und Kia erhältst Du während der Neuwagengarantie den Service kostenlos. Du wirst bei Problemen zu der nächsten Ladestation nach Hause oder dem Vertragspartner gebracht. Die Neuwagen Neuwagengarantie ist von Hersteller zu Hersteller dabei allerdings sehr unterschiedlich. VW & Audi gewähren 2 Jahre, Nissan & Renault 3 und Kia satte 7 Jahre. Opel Kunden können zwar im ersten Jahr von dem „Opel Mobilservice“ profitieren. Allerdings zählt ein leerer Akku nicht dazu, weshalb Zukünftig können sich E-Autofahrer auch selbstständig helfen. Wie das Beispiel SION von Sono zeigt, haben Gestrandete in Zukunft hoffentlich auch die Möglichkeit, Energie aus dem nächsten E-Auto zu „leihen“. Somit könnten sich E-Autofahrer gegenseitig helfen und noch sorgenfreier über die Straßen rollen.Warnsignale des Stromers lieber ernst genommen werden sollten. Gleiches gilt für Tesla Fahrer, Sie werden ebenfalls zur Kasse gebeten. Bei Mercedes hingegen kannst Du die ersten 2 Jahre nach Erstzulassung den „Mobilo Service“ kostenfrei nutzen und diese sogar bei regelmäßiger Wartung beim Vertragshändler auf bis zu 30 Jahre ausdehnen.

Was ist mit den gelben Engeln? – Pannenhilfe

Automobilherstellers sein. Ist die Garantie abgelaufen, hast Du z. B. mit dem ADAC verschiedene Möglichkeiten, dir helfen zu lassen. Die Pannenhelfer des ADAC werden auch auf Elektroautos geschult. Ähnlich wie bei BMW können die Gelben Engel ihnen mit einer eigenen leistungsstarken Batterie genügend Energie für die weitere Fahrt zur Verfügung stellen. Der Service befindet sich momentan allerdings noch im Aufbau und ist noch nicht flächendeckend verfügbar.

Bidirektionales Laden?

Zukünftig können sich E-Autofahrer auch selbstständig helfen. Wie das Beispiel SION von Sono zeigt, haben Gestrandete in Zukunft hoffentlich auch die Möglichkeit, Energie aus dem nächsten E-Auto zu „leihen“. Somit könnten sich E-Autofahrer gegenseitig helfen und noch sorgenfreier über die Straßen rollen.