Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Kia Niro EV 64,8 kWh

Aktualisiert: 29. Apr. 2022
Kia Niro EV 64,8 kWh
Hier findest du kompakt und übersichtlich alle nötigen Informationen zum Kia Niro EV 64,8 kWh, um deine Kaufentscheidung besser abwägen zu können. Unsere unabhängigen Experten bereiten die Informationen zu Design, technischen Daten und Reichweite des Kia Niro EV 64,8 kWh auf. Hinzu kommen die wichtigen Erfahrungen zur Praxistauglichkeit, Technik und der Ersparnis gegenüber einem Verbrenner.
KIA Niro EV von der Seite

Design des KIA Niro EV

Mit der neuen Modellgeneration des KIA Niro EV wächst auch das Selbstbewusstsein in puncto Design. War die Vorgängerversion des Niro stets darauf bedacht, möglichst unauffällig zu erscheinen, schlägt der Niro EV einen völlig neuen Weg ein. Das verdeutlicht nicht zuletzt die neue kecke Designsprache des Exterieurs. Die breite geschlossene Front mit auffälligen LED-Tagfahrleuchten geben dem Kompakt-SUV einen modernen fast schon athletischen Look. Passend dazu wurde die Dachlinie leicht abfallend designed und mündet in einem fast überdimensionierten Heckspoiler. LED-Heckleuchten in Bumerang-Form sowie eine geschwungene C-Säule in Kontrastfarbe runden den selbstbewussten Auftritt gekonnt ab. Ebenso modern, aber auch hochwertig ist der Innenraum des Niro EV gestaltet. Im Cockpit dominieren dabei zwei ineinander verschmolzene 10,25 Zoll große Displays. Dennoch lassen sich die wichtigsten Funktionen nach wie vor per Knopfdruck bedienen. Das KIA im Innenraum überwiegend nachhaltige Materialien einsetzt, sorgt zusammen mit hohen Verarbeitungsqualität für neue Maßstäbe im Segment der Kompakt-SUVs.

Technische Daten

Kofferraum (vorne/hinten)
20 l/475 l
Reale Reichweite (EPA)
394 km
Leistung
204 PS/150 kW
0-100 km/h
7.8 s
Sitzplätze
5
Batteriegröße (netto)
64.8 kWh
Max. Laden AC
11 kW
Max. Laden DC
80 kW
KIA Niro EV von Vorne

Fahrverhalten des kompakten Niro EV

Während einige Konkurrenten einzig darauf aus sind, bei den Sprintwerten zu glänzen, schlägt der KIA Niro EV einen anderen Weg ein. So soll der koreanische Elektro-SUV seine Insassen komfortabel und sparsam von A nach B bringen. Dafür stattet KIA den Niro EV mit einem bewährten 150 kW | 204 PS starken E-Motor an der Hinterachse aus. Der Sprint auf dem Tempo 100 km/h gelingt bei Bedarf in soliden 7,8 Sekunden. Die maximale Reisegeschwindigkeit erreicht das E-SUV zum Wohle der Reichweite bei 167 km/h. Für eine besonders sparsame Fahrweise verfügt der KIA Niro EV über einen ECO-Modus. Ist dieser gewählt, beschleunigt der KIA behutsamer und reduziert die Leistung stromintensiver Anwendungen wie der Klimaanlage auf ein Minimum.
KIA Niro EV bei Laden

Reichweite und Laden

KIA kennt seine Kunden. Das zeigt sich nicht zuletzt dadurch, dass im Niro EV ausschließlich eine große 64 kWh Batterie zum Einsatz kommt. Denn gerade bei Eltern mit Kindern ist der Niro EV beliebt. Eine gute Alltagsreichweite ist für Familien daher elementar. Mit bis zu 370 Kilometern wird der KIA Niro EV diesen Anforderungen mehr als gerecht. Auch längere Urlaubsfahrten sind dank des serienmäßig verbauten 80 kW CCS Anschlusses ohne weiteres möglich. In unter 43 Minuten stehen an DC-Schnellladestationen wieder mehr als 250 Kilometern Reichweite für die Weiterfahrt zur Verfügung. An der heimischen Wallbox geht es gemütlicher vonstatten. So stehen für das gängige Laden mit Wechselstrom die üblichen 11 kW Ladeleistung bereit. Das ist dennoch mehr als ausreichend, um den E-SUV über Nacht wieder vollzuladen. Für die kältere Jahreszeit lässt sich der Niro EV optional mit einer Wärmepumpe ausstatten. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt lässt sich damit zusätzlich Strom sparen und die Reichweite erhöhen. Mittels der "Vehicle-to-Load"-Funktion lassen sich sogar externe Geräte mit bis zu 3 kW aus der Niro EV-Batterie versorgen.
KIA Niro EV Kofferraum

Praxistauglichkeit des elektrischen Niros

In Sachen Alltagstauglichkeit hat der KIA Niro EV mit dem Modellwechsel zugelegt. Mit seiner Außenlänge von 4,42 Metern zählt er äußerlich zwar noch ins Segment der Kompakt-SUVs. Im Innenraum wirkt er jedoch deutlich größer. So kommen bis zu fünf Passagiere dank eines Radstandes von 2,72 Metern in den Genuss von reichlich Kopf- und Beinfreiheit. Selbst 1,90 Meter große Insassen sitzen in der zweiten Reihe auf längeren Strecken komfortabel. Alltagsgegenstände oder das Reisegepäck finden im rund 475 Liter fassenden Kofferraum des Niro EV Platz. Im sogenannten Frunk stehen vorne zusätzliche 20 Liter zur Verfügung. Hier lässt sich beispielsweise das Ladeequipment verstauen. Zumal der Ladeanschluss nunmehr beim KIA Niro EV an der Vorderseite platziert ist. Für zusätzliche Flexibilität sorgt die optionale Anhängerkupplung. Mit ihr lassen sich kleinere Anhänger mit einem Gewicht von bis 750 Kg ziehen.
KIA Niro EV Assistenzsysteme

Technik & Assistenzsysteme im KIA Niro EV

Beim Blick ins Cockpit trauen viele BMW-Fahrer Ihren Augen nicht. Denn die Display-Landschaft des Niro EV sieht derer aktueller BMW-Modelle zum Verwechseln ähnlich. Nur das KIA diese Design- und Technikkomponente als Erstes eingeführt hat - und eben nicht die Münchner. Aber auch so weiß der KIA Niro mit vielen praktischen und sicherheitsrelevanten Features zu überzeugen. Beispielsweise ist der intelligente Geschwindigkeitsassistent in der Lage, auf Informationen der Frontkamera sowie Verkehrszeichenerkennung zuzugreifen, um das Tempo bei Bedarf selbstständig an die aktuelle Verkehrssituation anzupassen. Im Stadtverkehr entfaltet hingegen der Frontkollisionswarner seine Stärken. Dabei hat er nicht nur das Geschehen direkt vor dem Fahrzeug im Blick. Sondern er bremst zur Not auch dann ab, wenn beim Abbiegen nach rechts und links plötzlich Hindernisse auftauchen. Teils gegen Aufpreis stehen weitere Assistenzsysteme zur Auswahl. Dazu zählt auch ein zehn Zoll großes Head-up-Display sowie das vollautomatische Ein- und Ausparken für den Stadtverkehr.

Ersparnisse gegenüber einem Verbrenner

Jährliche Fahrleistung: 10,000 km
Dein aktueller Spritverbrauch: 7 Liter
Aktueller Benzin-/Dieselpreis: 1.3 €/l
Deine Ersparnis pro Jahr: 481 €