Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Die CO2 Bilanz des Mercedes EQC zeigt, dass E-Autos bereits heute im Vorteil sind.

Kritiker der Elektromobilität werfen E-Autos regelmäßig vor keinen Beitrag zur CO2-Reduzierung zu leisten beziehungsweise sogar schädlicher zu sein als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Der relativ CO2-belastete Strommix in Deutschland sowie die energieintensive Produktion der Akkus sollen aus Elektroautos somit Klimasünder machen.
Ein detaillierter Bericht von Daimler zeigt nun, dass ein Mercedes EQC bereits mit dem heutigen Strommix über die gesamte Produktion und Lebensdauer weniger CO2 ausstößt als ein vergleichbarer GLC mit Dieselmotor. Mit durchschnittlichen Emissionen von 190 g/km erzeugt der GLC 400d im Lauf von 200.000 Kilometern circa 38 Tonnen CO2. Hinzu kommen weitere 4 Tonnen CO2 durch die Förderung, Raffination und den Transport des Kraftstoffs. In der Herstellung wird für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren ungefähr halb so viel CO2 ausgestoßen wie bei Elektroautos. Für den GLC 400d bedeutet das also 8,2 Tonnen CO2. Über die Lebensdauer kommt das Fahrzeug mit Verbrennungsmotor also auf 50,2 Tonnen CO2.
Im Gegensatz dazu fallen für den Mercedes EQC 16,4 Tonnen CO2 in der Produktion an, wobei die Differenz hauptsächlich auf die Batterieproduktion entfällt. Das Batterierecycling am Ende der Lebensdauer ist mit 0,4 Tonnen fast vernachlässigbar. Die Energie für 200.000 Kilometer Fahrtstrecke erzeugen nach deutschem Strommix 21,2 Tonnen CO2.
Insgesamt landet das Elektroauto also bei 38 Tonnen CO2 und ist damit selbst in Deutschland deutlich im Vorteil. Noch dramatischer wird der Unterschied wenn ausschließlich erneuerbare Energien wie Wind, Solar oder Wasserkraft genutzt werden. Diese erzeugen weniger als ein Zehntel der Emissionen und katapultieren das Elektroauto auf unter 19 Tonnen CO2, eine Reduktion von über 60 % im Vergleich zum Diesel.
Zu guter Letzt: Während der Verbrennungsmotor über seine Lebensdauer immer die gleiche Menge CO2 ausstößt, wird der Strommix jedes Jahr grüner und stößt weniger Schadstoffe aus. Das Elektroauto wird also kontinuierlich sparsamer.
Foto: Mercedes; Quelle: Mercedes

Aus unserem Angebot