Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.
EVBox Elvi WLAN+MID (11 kW) Schnell und sicher Laden

Schnell und sicher Laden

Dank einer flexibel einstellbaren Ladeleistung von 3,7 kW bis 11 kW (je nach Modell) lässt sich mit der Elvi Wallbox jedes Elektroauto mit Typ-2-Anschluss bis zu 5x schneller laden als an einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose. Ein BMW i3 mit seiner rund 37,9 kWh großen Batterie ist mit der EVBox Elvi in etwa 3 Stunden wieder zu 80 % geladen. Für weitere Flexibilität und Komfort beim Laden des E-Autos sorgt das integrierte Typ-2-Ladekabel. Mit der standardmäßigen Kabellänge von 6 Metern lässt sich selbst ein 5 Meter SUV problemlos mit der Wallbox verbinden. Auch beim Thema Sicherheit zeigt sich die jahrelange Erfahrung von EVBox im Bereich Ladelösungen. Ab Werk kommt die Elvi Wallbox serienmäßig mit einer DC-Fehlerstromerkennung. Der dafür in der Wallbox verbaute Schutzschalter reagiert bei auftretenden Problemen und sichert Nutzer und E-Auto gegen gefährliche Fehlströme ab. Gut zu wissen: Da bereits eine DC-Fehlerstromerkennung integriert ist, kann beim Einbau der Elvi Wallbox auf einen teuren RCD Typ B oder Typ A EV Schutzschalter verzichtet werden. Das spart zusätzliche 200 Euro.

Technische Daten

Ladeleistung
11 kW
Lieferzeit
2-3 Werktage
MID Zähler
Integriert
DC-Fehlerschutz
Integriert
UMTS oder LTE
Nein
WLAN
Ja
IP Schutzklasse
55
EVBox Elvi WLAN+MID (11 kW) Dezent und modular

Dezent und modular

Mit dem dezenten schwarzen Design und den kompakten Abmessungen sieht die Elvi Wallbox in jeder Umgebung schick aus. Aber die Elvi sieht nicht nur gut aus, sondern ist durch die IP55 Zertifizierung auch überaus wetter- und stoßfest. Selbst die versehentliche Bestrahlung mit einem Wasserschlauch übersteht die Elvi somit unbeschadet. Folglich lässt sich die Ladestation sowohl im Innen- als auch Außenbereich problemlos an der Haus- oder Garagenwand installieren. Steht beides nicht zur Verfügung, bietet EVBox für die Elvi optional auch eine elegante Edelstahlstele an. Damit kommt selbst die Einfahrt als Anbringungsort für die Wallbox infrage. Sollte trotzdem mal eine Komponente der EVBox wie das Ladekabel oder das Gehäuse ausgetauscht werden müssen, ist dies dank des modularen Aufbaus der Elvi einzeln und mit nur wenigen Handgriffen möglich. Auch ohne Elektroinstallateur oder aufwendiges Einschicken der Wallbox zum Hersteller.
EVBox Elvi WLAN+MID (11 kW) Geeignet für Dienstwagenfahrer

Geeignet für Dienstwagenfahrer

Die EVBox Elvi WLAN+MID hat einen MID-konformen Energiezähler verbaut. Dadurch wird jede Kilowattstunde Ladestrom, die zu Hause in den (Firmen-)Wagen fließt, separat und kilowattstundengenau erfasst. Die verbrauchte Strommenge kann auf Tages- oder Monatsbasis bequem online über das EVBox Lademanagement-Tool oder die „Charge-App“ eingesehen werden. Besitzer eines Firmenwagens wissen somit exakt und digital, welche Menge Ladestrom sie am Monatsende gegenüber dem Arbeitgeber steuerkonform abrechnen bzw. sich erstatten lassen können. Gut zu wissen für die Zukunft: Mittels des MID-Zählers der EVBox ist es nach Absprache mit dem Arbeitgeber auch möglich, dass ein Firmen- und ein Privatwagen die gleiche Wallbox nutzen. Hierzu muss lediglich jedem E-Auto eine separate RFID-Karte zur Authentifizierung des Ladevorgangs zugeteilt werden. Anschließend werden Ladestrom für den Dienst- und Privatwagen getrennt voneinander erfasst.
EVBox Elvi WLAN+MID (11 kW) Ganz schön digital

Ganz schön digital

Ein weiteres Highlight der EVBox Elvi sind die kostenlos verfügbare EVBox "Charge-App" sowie die EVBox Lademanagement-Software. Mit diesen können Ladevorgänge bequem vom Smartphone (Android/iOS) oder vom PC aus verfolgt und analysiert werden. Auch ein zeitgesteuertes Laden zu bestimmten Tageszeiten oder Wochentagen lässt sich genauso problemlos einstellen wie das statische Lastmanagement. Der in der EVBox Elvi WLAN+MID (11 kW) verbaute MID zertifizierte Energiezähler erlaubt es zusätzlich, den verbrauchten Ladestrom kilowattstundengenau online über das Lademanagement-Tool oder die App einzusehen. Für die Nutzung der zahlreichen Funktionen der EVBox "Charge-App" oder auch für Software-Updates der Ladestation ist die Anbindung der Elvi an das Internet erforderlich. Die Internetanbindung und Datenübertragung funktioniert bei der Elvi Wallbox standardmäßig und unkompliziert über WLAN.
EVBox Elvi WLAN+MID (11 kW) RFID oder Plug&Play

RFID oder Plug&Play

Damit nur diejenigen die EVBox zum Laden nutzen, die auch laden dürfen, ist die Elvi Wallbox mit einer RFID-Authentifizierung ausgestattet. Einzig mit einer freigegeben RFID-Karte kann anschließend der Ladevorgang an der EVBox gestartet werden. Gut zu wissen: Im Lieferumfang sind in der Regel bereits eine RFID-Ladekarte und ein RFID-Chip für den Schlüsselbund enthalten. Weitere RFID-Karten oder oder RFID-Chips lassen sich problemlos über die EVBox "Charge-App" hinzufügen. Wird der Zugangsschutz via RFID-Authentifizierung nicht benötigt, kann diese Funktion natürlich ausgestellt werden. In dem Fall reicht es, das Ladekabel ins Fahrzeug zu stecken und der Ladevorgang startet automatisch (Plug & Play). Ob mit RFID-Zugang oder mit Plug & Play – in beiden Varianten zeigen die verschiedenen Farben des LED-Rings auf der Wallboxvorderseite, ob die Wallbox das Fahrzeug lädt oder eine Störung vorliegt.
EVBox Elvi WLAN+MID (11 kW) Ladeleistung intelligent steuern

Ladeleistung intelligent steuern

Mit dem optionalen EVBox Smart Charging+ Kit von Smappee kann die Elvi Wallbox um die Funktion dynamisches Lastmanagement erweitert werden. Die mitgelieferte Software gleicht den Energieverbrauch zwischen der Ladestation und anderen großen Verbrauchern im Haus wie Kochfeld, Waschmaschine sicher und intelligent aus. Das Elektroauto wird dadurch stets mit der maximal verfügbaren Stromkapazität geladen, ohne dass der Netzanschluss teuer aufgerüstet werden muss. Zugleich erlaubt das Smart Charging+ Kit auch die Integration einer bestehenden oder zukünftig geplanten PV-Anlage. Mit dieser Lösung wird der auf dem Hausdach erzeugte Strom mit der Ladestation gekoppelt, sodass das Elektroauto nach Verfügbarkeit mit eigenem Solarstrom geladen werden kann.
EVBox Elvi WLAN+MID (11 kW) Nützliche Erweiterungen

Nützliche Erweiterungen

Die EVBox mit WLAN und MID-Zähler kann nur in Schwarz erworben werden. Als im Alltag sehr praktisch erweist sich die optimale Kabelhalterung. Dadurch muss das Ladekabel nicht mehr mühsam um die Wallbox gewickelt werden, sondern hängt aufgeräumt an der Wand. Findet sich keine freie Wand für die Installation der Elvi oder soll die Elvi in der Einfahrt stehen, kann auf Wunsch der Elvi Edelstahlstandfuß hinzugewählt werden. Anders als der Wettbewerb gewährt EVBox auf jede Elvi Wallbox standardmäßig eine Garantie von drei Jahren. Optional bietet sich zudem die Möglichkeit, diese Garantie auf fünf Jahre zu verlängern.
Downloads

Alle wichtigen Unterlagen gibt es hier

EVBox Elvi WLAN+MID (11 kW) Pionier der Elektromobilität

Pionier der Elektromobilität

EVBox ist einer der weltweit führenden Hersteller von Elektrofahrzeug-Ladestationen und Anbieter von Lade-Management-Software. Bereits seit 2010 stattet EVBox Städte wie Amsterdam, Rotterdam und Monaco mit öffentlichen Ladeinfrastrukturlösungen aus und zählt ähnlich wie Tesla zu einer der Pioniere der Elektromobilität. Das zeigt sich nicht zuletzt in den bereits weltweit mehr als 270.000 installierten Ladepunkten. Mit seiner Elvi-Serie bietet EVBox ein Produkt an, das intelligentes Laden neu definiert. Selbst Automobilhersteller wie Ford, Peugeot oder Opel sind den Vorteilen der Elvi Wallbox so überzeugt, dass sich auf die Entwicklung einer eigenen Wallbox verzichten und stattdessen vollständig auf die EVBox Elvi für Ihre Kunden setzen.

EVBox Elvi WLAN+MID (11 kW) schon ab 979.00 €