Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Jeep Avenger Elektro

Erstellt: 6. Nov. 2022 | Aktualisiert: 6. Nov. 2022
Jeep Avenger Elektro
Hier findest du kompakt und übersichtlich alle nötigen Informationen zum Jeep Avenger Elektro, um deine Kaufentscheidung besser abwägen zu können. Unsere unabhängigen Experten bereiten die Informationen zu Design, technischen Daten und Reichweite des Jeep Avenger Elektro auf. Hinzu kommen die wichtigen Erfahrungen zur Praxistauglichkeit, Technik und der Ersparnis gegenüber einem Verbrenner.
Jeep Avenger Design von der Seite

Jeep Avenger: stämmiges, cooles Design im Offroad-Look

Dass ein Jeep die Werkshallen nicht ohne den berühmten Seven-Slot-Grill verlässt, gilt als ungeschriebenes Gesetz. Folglich finden sich auch an der Front des Jeep Avengers die bekannten sieben aufgesetzten Elemente. Diese werden von modern gezeichneten LED-Scheinwerfern eingerahmt. Zusammen mit dem kantigen Design der Frontpartie verleihen sie dem E-SUV den markentypischen Offroad-Look. Charakteristische Elemente wie Unterfahrschutzpaneele oder dunkle Schutzverkleidungen an den Türen unterstreichen den stämmigen, aber zugleich coolen Auftritt des Avengers. Der Innenraum des Jeep Avengers ist modern-funktional gestaltet, ohne dass dabei der Jeep typische Offroad-Look verloren geht. So prägt das Cockpit nicht nur das bis zu 10,25 Zoll große Displays des Infotainmentsystems. Sondern die ins Armaturenbrett integrierte Ablagefläche und das charakteristische farbige Tube-Element geben dem Innenraum zudem einen robusten Anstrich.

Technische Daten

Kofferraum (vorne/hinten)
0 l/380 l
Reale Reichweite (EPA)
320 km
Leistung
156 PS/115 kW
0-100 km/h
9 s
Sitzplätze
5
Batteriegröße (netto)
50.8 kWh
Max. Laden AC
11 kW
Max. Laden DC
100 kW
Jeep Avenger bei der Fahrt

Jeep Avenger mit Allrad ab 2024

Der Jeep Avenger soll sich nicht nur im Großstadtdschungel komfortabel und zügig fortbewegen lassen. Sondern auch unter widrigen Bedingungen abseits befestigter Straßen mehr Können als ein typischer City-SUV. Deshalb stattet Jeep den Avenger zum Marktstart 2023 mit einem 115 kW | 156 PS E-Motor an der Vorderachse aus. Zwar fehlen noch die genauen Angaben zur Beschleunigung und der Höchstgeschwindigkeit. Ein Blick auf die Konzernbrüder Mokka-e und Peugeot e-2008 verrät aber, dass der Sprint in unter 9 Sekunden gelingen sollte. Und in Sachen Höchstgeschwindigkeit dürfte der Tacho mindestens 150 km/h anzeigen. Jeep wäre allerdings nicht Jeep, wenn im Avenger nicht diverse Offroad-Funktionen zur Verfügung stehen. So gibt Jeep dem Avenger das berühmte Selec-Terrain-System als Serien-Outfit mit auf den Weg, das unterschiedliche Fahrprogramme bietet. Etwa für Schnee, Schlamm und Sand. Wer hingegen den E-SUV permanent im Gelände einsetzen will, der sollte auf die für 2024 angekündigte Allradversion des Jeep Avengers warten.
Jeep Avenger an einer Ladestation in der Stadt

Über 300 Kilometer Alltagsreichweite

Auch Jeep fährt mit der erfolgreichen CMP-Plattform große Geschütze im Kleinwagen-SUV-Segment auf. Sinnbildlich dafür steht ein 50,8 kWh großer Akku, der serienmäßig eine Schnellladeleistung von bis zu 100 kW erlaubt. Auch das verbaute 11 kW Ladegerät für heimisches Laden gibt es in dieser Klasse sonst nicht oder nur gegen erheblichen Aufpreis. Mit einer Alltagsreichweite von rund 320 Kilometern eignet sich Jeep Avenger sogar für die ein oder andere längere Fahrt. Zumal die notwendigen Ladestopps an DC-Schnellladenstation nur vertretbare 24 Minuten in Anspruch nehmen. Im Anschluss ist die Batterie wieder zu 80 % geladen und es stehen weitere 250 Kilometer für die nächste Reiseetappe zur Verfügung.
Jeep Avenger mit Fahrrad im Kofferraum

Jeep Avenger: kompakt, wendig, vielseitig

Der Jeep Avenger vereint gekonnt Offroad-Tugenden mit den Anforderungen des Stadtverkehrs. So finden sich im Alltag durch die kompakte Fahrzeuglänge von 4,08 Metern schnell Parklücken. Die Fahrzeughöhe von 1,53 Metern sowie die erhöhte Sitzposition erlauben zudem eine gute Rundumsicht. Mit der Bodenfreiheit von 200 mm und den kurzen Überhängen stellen auch Wald- und Wiesenwege den Avenger vor keine Herausforderung. Trotz seiner kompakten Abmessungen finden im elektrischen Kompakt-SUV (auf Kurzstrecken) bis zu 5 Personen Platz. Umso überraschender ist allerdings, dass sich sogar der Kofferraum sehen lässt. Denn dieser fällt mit 380 Litern geräumiger aus als bei deutlich größeren SUVs.
Jeep Avenger mit Innenraum der 1st Edition

Jede Menge Assistenzsysteme im Jeep Avenger

Ein auffälliges Highlight des Jeep Avengers ist das digitale Cockpit, das wichtige Informationen wie die Geschwindigkeit gestochen scharf hervorhebt. Auch das bis zu 10,25 Zoll große Infotainment-System in der Mittelkonsole mit Android Auto und Apple Carplay Einbindung setzt in der Fahrzeugklasse Maßstäbe. Um ein entspanntes Fahrerlebnis zu gewährleisten, beherrscht der Avenger das autonome Fahren Level 2. Dafür übernimmt das Fahrzeug im Zusammenspiel mit zahlreichen Assistenzsystemen automatisch die Steuerung von Geschwindigkeit, Abstand und Spurhaltung. Im Stadtverkehr erkennt der Avenger rechtzeitig die mögliche Kollision mit kreuzenden Radfahrern oder Fußgänger und bremst das Fahrzeug im Notfall selbständig vorher ab.

Ersparnisse gegenüber einem Verbrenner

Jährliche Fahrleistung: 10,000 km
Dein aktueller Spritverbrauch: 7 Liter
Aktueller Benzin-/Dieselpreis: 1.3 €/l
Deine Ersparnis pro Jahr: 424 €