Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Mercedes-Benz EQB 300 4MATIC

Aktualisiert: 29. Apr. 2022
Mercedes-Benz EQB 300 4MATIC
Hier findest du kompakt und übersichtlich alle nötigen Informationen zum Mercedes-Benz EQB 300 4MATIC, um deine Kaufentscheidung besser abwägen zu können. Unsere unabhängigen Experten bereiten die Informationen zu Design, technischen Daten und Reichweite des Mercedes-Benz EQB 300 4MATIC auf. Hinzu kommen die wichtigen Erfahrungen zur Praxistauglichkeit, Technik und der Ersparnis gegenüber einem Verbrenner.
Kantiges und ausdrucksvolles Design

Kantiges und ausdrucksvolles Design

Mit dem ab Ende 2021 erhältlichen EQB schließt Mercedes die Lücke zwischen den elektrischen SUVs EQA und EQC. Das Außendesign des EQB ist für ein Elektroauto überraschend kantig gehalten und unterstreicht die Abstammung vom erfolgreichen Verbrennermodell GLB. Charakteristisch für alle vollelektrischen EQ-Modelle aus dem Hause Mercedes prägt die Frontpartie des EQB ein geschlossener „Black-Panel-Grill“ mit einem prominent platzierten Zentralstern. Zwei durchgezogenen horizontalen LED-Leuchtbänder an Front- und Heck verleihen nicht nur einen modernen Eindruck, sondern grenzen den EQB auch klar von Bruder GLB ab. Der Innenraum des Stromers ist zeitgemäß designt und beeindruckt mit der Mercedes typischen Verarbeitungsqualität. Kantige Designelemente in Alu-Optik an den Griffen, der Mittelkonsole und der Armaturentafel auf der Beifahrerseite verleihen dem Interieur des EQBs zusätzlich einen eigenständigen und robusten Charakter. Die zwei freistehenden 10,25-Zoll Widescreen-Displays und das MBUX Multimediasystem inklusive dem beliebten Sprachassistenten „Hey Mercedes“ runden den modernen Auftritt des EQBs ab.

Technische Daten

Kofferraum (vorne/hinten)
0 l/495 l
Reale Reichweite (EPA)
340 km
Leistung
228 PS/168 kW
0-100 km/h
8 s
Sitzplätze
7
Batteriegröße (netto)
66.5 kWh
Max. Laden AC
11 kW
Max. Laden DC
100 kW
Der EQB verspricht gute Fahrleistungen von Eco bis Sport

Der EQB verspricht gute Fahrleistungen von Eco bis Sport

Beim Antrieb haben die Kunden die Qual der Wahl. So lässt sich der EQB sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb 4MATIC in verschiedenen Leistungsstufen bestellen. Das Einstiegsmodell bildet aktuell der EQB 250 mit Vorderradantrieb, einem E-Motor und einer Leistung von 140 kW | 190 PS. Von null auf Tempo 100 km/h verstreichen rund 9,2 Sekunden. Wer es eine Stufe dynamischer möchte, wird beim EQB 300 4MATIC fündig. Er ist mit Allradantrieb und zwei zusammen rund 168 kW | 228 PS starken Elektromotoren ausgestattet. Aus dem Stand beschleunigt das Modell in 8,0 Sekunden auf 100 km/h. Dank der durchzugsstarken E-Motoren werden Überholmanöver auf der Landstraße oder Autobahn zum Vergnügen. Die Topversion EQB 350 4MATIC verfügt ebenfalls über Allradantrieb und verbreitet ein noch agileres Fahrgefühl. Das verwundert wenig, da die beiden verbauten E-Motoren eine Systemleistung von 215 kW | 292 PS versprechen. Nach sportlichen 6,2 Sekunden überspringt die Tachonadel aus dem Stand die Marke von 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist hingegen bei allen Modellen bei 160 km/h elektronisch begrenzt.
EQB mit 11 kW (AC) und 100 kW (DC) Ladeleistung

EQB mit 11 kW (AC) und 100 kW (DC) Ladeleistung

Beim EQB kommt zum Marktstart 2021 die aus dem EQA bekannte Hochvoltbatterie mit einer nutzbaren Kapazität von 66,5 kWh zum Einsatz. Je nach gewählter Motorisierung und Antriebsvariante (Front- oder Allradantrieb) schafft der EQB damit praxisnahe Strecken von 340 bis 440 Kilometern ohne Ladestopp. Somit eignet er sich auch für Langstreckenfahrten in den Familienurlaub. Zusätzlich hat Mercedes angekündigt, dass ab 2022 weitere Modellvarianten mit höherer Reichweite folgen. Für das Nachladen an DC-Schnellladestationen verfügt der EQB serienmäßig über einen CCS-Anschluss mit einer maximalen Ladeleitung von 100 kW. Muss auf der Fahrt in den Familienurlaub ein Ladestopp eingelegt werden, wird in Abstimmung mit den Navigationsdaten die Hochvoltbatterie vor Ankunft an der Ladestation auf die ladeoptimale Temperatur vorgeheizt. Das verkürzt die Ladezeit und die Batterie des Stromers kann in knapp 30 Minuten von 10 auf 80 % Ladezustand geladen werden. An der heimischen Wallbox geht das Normalladen mit Wechselstrom (AC-Laden) dank des ab Werk verbauten dreiphasigen 11-kW On-Board-Laders zügig von statteten. Die Vollladung gelingt auf diese Weise problemlos über Nacht in sieben Stunden.
Platz für sieben: der Mercedes EQB als Familienauto

Platz für sieben: der Mercedes EQB als Familienauto

Der Mercedes EQB ist als elektrisches Familienauto konzipiert und überzeugt mit einem großzügigen Platzangebot. Dank der kantigen Bauform, den SUV-typischen Abmessungen (4,68 m L x 1,83 m B x 1,66 m H) und einem Radstandstand von 2,83 Metern finden standardmäßig fünf Personen ausreichend Platz im elektrischen Mercedes. Optional und selten für Elektroautos lässt sich der EQB auch als Siebensitzer mit einer dritten Sitzreihe konfigurieren. Die beiden zusätzlichen Sitzplätze in Reihe drei eignen sich vor allem für Kinder und Erwachsene mit einer Körpergröße von bis 1,65 Meter. Für Koffer, Sportequipment oder andere Transportbedürfnisse steht ein Ladevolumen von geräumigen 495 bzw. 465 Litern (Angaben für Fünf- bzw. Siebensitzer) zur Verfügung. Wird bis zur Dachkante beladen, passen in den EQB 140 Liter mehr als in den großen Bruder EQC. Praktisch für Familien: in der zweiten Reihe lassen sich die Sitze in der Neigung verstellen und in der Länge bis zu 14 Zentimeter verschieben. Dadurch sitzt der Nachwuchs auf längeren Fahrten komfortabler und im Kofferraum entsteht bei Bedarf zusätzlicher Stauraum. Ebenso sind im EQB neben der ISOFIX-Kindersitzhalterung auf dem Beifahrersitz, in der zweiten und dritten Sitzreihe insgesamt vier weitere ISOFIX-Halterungen verbaut (als Fünfsitzer: zwei zusätzliche Halterungen).
Jederzeit sicher und intelligent Unterwegs

Jederzeit sicher und intelligent Unterwegs

Das Thema aktive und passive Sicherheit steht bei Mercedes an oberster Stelle. Daher unterstützen den Fahrer im EQB eine Reihe intelligenter Fahrassistenzsysteme. Zum Serienumfang zählen unter anderem der Aktive Spurhalte-Assistent sowie der Aktive Brems-Assistent, der mit einer autonomen Bremsung eine Kollision mit stehenden Fahrzeugen verhindern kann. Weitere Sicherheitsfeatures wie die Abbiegefunktion, die Rettungsgassenfunktion, die Ausstiegswarnfunktion vor sich nähernden Autos oder Fahrradfahren steigern die Sicherheit an Bord des EQBs zusätzlich. Ebenso ist der Mercedes in der Lage, den Fahrer vor erkannten Personen im Bereich von Zebrastreifen zu warnen. Dass Innovationen im Bereich Elektromobilität keine exklusive Angelegenheit von amerikanischen Automobilherstellern sind, zeigen die Mercedes Entwickler durch praktische Zusatzfunktion beim serienmäßig verbauten Navigationssystem. Beispielsweise kalkuliert das System den schnellsten Weg ans Ziel einschließlich der notwendigen Ladestopps. Auf Basis laufender Reichweiten-Simulationen werden ergänzend die Topografie, das Wetter, die aktuelle Verkehrssituation und das persönliche Fahrverhalten des Fahrers mit einberechnet. Durch diese clevere Lösung weiß der Fahrer auf die Minute genau, wann das Reiseziel erreicht wird.

Ersparnisse gegenüber einem Verbrenner

Jährliche Fahrleistung: 10,000 km
Dein aktueller Spritverbrauch: 7 Liter
Aktueller Benzin-/Dieselpreis: 1.3 €/l
Deine Ersparnis pro Jahr: 421 €