Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Mercedes-Benz EQV 300

Aktualisiert: 29. Apr. 2022
Mercedes-Benz EQV 300
Hier findest du kompakt und übersichtlich alle nötigen Informationen zum Mercedes-Benz EQV 300, um deine Kaufentscheidung besser abwägen zu können. Unsere unabhängigen Experten bereiten die Informationen zu Design, technischen Daten und Reichweite des Mercedes-Benz EQV 300 auf. Hinzu kommen die wichtigen Erfahrungen zur Praxistauglichkeit, Technik und der Ersparnis gegenüber einem Verbrenner.
Der EQV: der Elektrovan für Familien

Der EQV: der Elektrovan für Familien

Mit dem EQV elektrifiziert Mercedes die bei Familien und Freizeitsportlern beliebte V-Klasse, ohne dabei die klassentypischen Merkmale wie Platzangebot und Variabilität im Innenraum einzuschränken. Dennoch ist der EQV auch von außen klar als eigenständiges vollelektrisches Modell der EQ-Familie zu erkennen. Dazu tragen vor allem der geschlossene Kühlergrill im bekannten EQ-Design, die fehlenden Auspuffrohre sowie aerodynamisch geformte Räder bei. Der Innenraum übernimmt in weiten Stücken das bewährte Innenraumdesign und –konzept der V-Klasse. So finden auch das 10 Zoll große Display im Cockpit sowie das MBUX Infotainmentsystem mit der Sprachsteuerung „Hey Mercedes“ Einzug in der EQV. Gerade Letzteres wurde dabei aber zusätzlich um elektromobilitätsspezifischen Zusatzfunktionen wie der Auffindung von Ladestationen oder die Anzeige der verbleibenden Reichweite ergänzt.

Technische Daten

Kofferraum (vorne/hinten)
0 l/1030 l
Reale Reichweite (EPA)
296 km
Leistung
204 PS/150 kW
0-100 km/h
10 s
Sitzplätze
7
Batteriegröße (netto)
90 kWh
Max. Laden AC
11 kW
Max. Laden DC
110 kW
Der EQV wirkt in jeder Fahrsituation souverän

Der EQV wirkt in jeder Fahrsituation souverän

Beim Fahrverhalten und Handling macht der EQV sowohl bei der Langstreckenfahrt über die Autobahn als auch auf der Kurzstrecke in der Stadt einen souveränen Eindruck. Dazu trägt neben dem serienmäßig verbauten Luftfahrwerk insbesondere der in beiden Fahrzeugvarianten eingesetzte 150 kW | 204 PS starke Elektromotor bei. Dieser entwickelt an den Vorderrädern ausreichend Leistung, damit ein Überholvorgang schnell abgeschlossen werden kann und der Sprintstart auf Tempo 100 in weniger als 10 Sekunden gelingt. Die Höchstgeschwindigkeit des EQV reglementiert Mercedes elektronisch auf 140 km/h, wobei eine Anhebung auf 160 km/h optional durch das entsprechende Kreuz in der Sonderausstattungsliste möglich ist.
Bis zu 300 Kilometer ohne Ladestopp

Bis zu 300 Kilometer ohne Ladestopp

Damit sich der EQV auch für den Familienurlaub oder den Wochenendausflug in die Berge eignet, verbaut Mercedes eine überdurchschnittliche große Batterie im Fahrzeugboden. Getreu dem Motto „das Beste oder nichts“ besitzt das Lithium-Ionen-Akkupaket des EQV eine Bruttokapazität von 100 kWh, von denen immerhin 90 kWh nutzbar sind. Im Alltag sind damit je nach Fahrprofil und Jahreszeit Fahrten von bis zu 300 Kilometern ohne zusätzlichen Ladestopp möglich. Muss auf dem Weg in den Urlaub doch einmal eine Schnellladestation angesteuert werden, hält sich die Wartezeit dank des serienmäßig verbauten CCS-Anschlusses mit einer maximalen Ladeleistung von 110 kW in Grenzen. In rund 45 Minuten ist der Ladezustand des Akkus wieder von 10 auf 80 % gestiegen und es stehen wieder über 240 Kilometer Reichweite für das nächste Etappenziel zur Verfügung. Für das Normalladen mit Wechselstrom an einer Wallbox oder AC-Ladesäule ist der EQV zusätzlich mit einem dreiphasigen 11-kW-On-Board-Lader ausgestattet. Die Vollladung der Batterie dauert so zuhause maximal 10 Stunden und ist über Nacht problemlos zu bewerkstelligen.
Auch in der elektrischen Version ein Raumwunder

Auch in der elektrischen Version ein Raumwunder

Zwar ändert sich mit dem elektrischen Antrieb das Fahrgefühl, doch war bei der Entwicklung des EQV das oberste Gebot, dass das Raumgefühl im Vergleich zur bewährten V-Klasse gleich bleibt. Daher stehen auch beim EQV zwei verschiedene Fahrzeuglängen zur Auswahl: die Variante „Lang“ (5,14 Meter) und die Variante „Extralang“ (5,37 Meter). In beiden Versionen finden je nach gewählter Bestuhlung sechs bis acht Personen Platz. Auf dem ebenen Boden lassen sich Einzelsitze oder Bänke mit oder gegen die Fahrtrichtung montieren und jedes Möbelstück lässt sich verschieben, versetzen oder ganz ausbauen. Bei Bedarf findet so jede Menge Gepäck Platz. In Zahlen ausgedrückt stehen dann in der Version „Lang“ bis zu 1030 Liter für Koffer oder das Sportequipment zur Verfügung. In der Variante Extralang sogar noch einmal 380 Liter mehr.
Praktische Assistenten und intelligente Zusatzfunktionen

Praktische Assistenten und intelligente Zusatzfunktionen

Bei dem Thema Assistenzsysteme und Technik wird die Zugehörigkeit zur elektrischen EQ-Familie besonders deutlich. So lässt sich der EQV mit den meisten Assistenzsystemen aus dem Mercedes-Konzernregal ausstatten. Hierzu zählen beispielsweise der adaptive Tempomat Distronic, eine 360-Grad-Kamera und ein Spurhalteassistent mit autonomer Notbremsfunktion. Darüber hinaus kommt die elektrische Großraumlimousine auch den Genuss sämtlicher elektromobilitätsspezifischen Erweiterungen, die exklusiv Fahrzeugen der EQ-Familien vorbehalten sind. Dazu gehören neben der Auffindung von freien Ladestationen entlang der Strecke und des Aufzeigens der Ladepreise auch der vergünstigte Zugang zu den Ionity-Ladestationen.

Ersparnisse gegenüber einem Verbrenner

Jährliche Fahrleistung: 10,000 km
Dein aktueller Spritverbrauch: 7 Liter
Aktueller Benzin-/Dieselpreis: 1.3 €/l
Deine Ersparnis pro Jahr: 151 €