Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Toyota bZ4X FWD

Aktualisiert: 27. Juli 2022
Toyota bZ4X FWD
Hier findest du kompakt und übersichtlich alle nötigen Informationen zum Toyota bZ4X FWD, um deine Kaufentscheidung besser abwägen zu können. Unsere unabhängigen Experten bereiten die Informationen zu Design, technischen Daten und Reichweite des Toyota bZ4X FWD auf. Hinzu kommen die wichtigen Erfahrungen zur Praxistauglichkeit, Technik und der Ersparnis gegenüber einem Verbrenner.
Toyota bZ4X von der Seite

Design

Der bZ4X ist Toyotas erstes vollelektrisches Modell und ein Crossover par excellence: Die robusten Elemente eines SUVs finden sich im Exterieur genauso wieder wie die athletisch-elegante Linienführung einer Limousine. Die vollständig geschlossene Frontpartie des bZ4X ist gezeichnet von kurzen Überhängen, schmalen Scheinwerfern und dem neuen von Aero-Elementen eingerahmten Markengesicht. Ausgestellte Radkästen und markante Schwellerverkleidungen geben dem Crossover zusätzlich einen gewissen Offroad-Charakter. Das auffällig breite LED-Heckleuchtband und die präzise angewinkelte Heckscheibe runden das athletische Design gekonnt ab. Im Innenraum des Japaners stehen hoher Komfort und Geräumigkeit für die Insassen im Fokus. Das Zusammenspiel von weichen, gewebten Textilien, mattierten Details und dem optionalen Panoramadach verleihen dem Interieur des bZ4X ein wohnliches Ambiente.

Technische Daten

Kofferraum (vorne/hinten)
0 l/452 l
Reale Reichweite (EPA)
369 km
Leistung
204 PS/150 kW
0-100 km/h
8.4 s
Sitzplätze
5
Batteriegröße (netto)
71.4 kWh
Max. Laden AC
6.6 kW
Max. Laden DC
150 kW
Toyota bZ4X von hinten auf der Landstraße

Toyota bXZ4 auch mit Allradantrieb

Der Toyota bZ4X ist direkt zum Marktstart Mitte 2022 sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb erhältlich. In der Einstiegsversion mit Vorderradantrieb sorgt ein 150 kW | 204 PS starker E-Motor für einen ordentlichen Antrieb. Nach rund 8,4 Sekunden überspringt die digitale Tachonadel bereits die 100 km/h. Die Allradvariante verfügt sogar über zwei Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse mit einer Systemleistung von 160 kW | 218 PS. Der Sprint auf Tempo 100 km/h gelingt damit in 7,7 Sekunden. Für die perfekte Traktion abseits befestigter Straßen lassen sich über das X-Mode Allradmanagement verschiedene Fahrmodi auswählen: Schlamm, Tiefschnee und Schlamm (unter 20 km/h). Für besonders anspruchsvolles Gelände gibt es zusätzlich die Grip Control (unter 10 km/h). Mit diesen umfangreichen Offroadfunktionen zählt der bZ4X zu einem der geländefähigsten vollelektrischen Modelle am Markt. Die Höchstgeschwindigkeit des Toyota bZ4X ist elektronisch für beide Antriebsvarianten auf 160 km/h begrenzt. Praktisch für den Stadtverkehr: Jeder Toyota bZ4X herrscht das „One-Pedal-Driving“ und lässt sich mit nur einem Pedal fahren. Sobald der Fahrer den Fuß vom Fahrpedal nimmt, verzögert das Fahrzeug dank verstärkter Bremsenergierückgewinnung – und das sogar bis zum Stillstand.
Toyota bZ4X beim Laden an der Wallbox

Reichweite und Laden

Als Erfinder des Hybridmotors besitzt Toyota eine mehr als 25-jährige Erfahrung im Umgang mit Batteriesystemen. Das Know-how fließt auch in der 71,4 kWh große Hochvoltbatterie des bZ4X mit ein. Unabhängig von der gewählten Antriebsart sind damit Fahrten von über 330 Kilometern am Stück möglich. Für das Nachladen an einer DC-Schnellladestation verfügt der bZ4X über einen 150 kW starken CCS-Anschluss. In rund 30 Minuten ist die Hochvoltbatterie damit wieder von 10 auf 80 Prozent geladen. Das Laden mit Wechselstrom (AC) erfordert jedoch mehr Geduld. Denn der verbaute On-Board-Lader des japanischen Crossover verfügt zum Marktstart 2022 nur über eine Ladeleistung von 6,6 kW. Aufgrund regulatorischer Vorschriften in Deutschland kann an der heimischen Wallbox damit sogar nur mit maximal 3,7 kW geladen werden. Der Ladevorgang zu Hause dauert daher aktuell noch mehr als 19 Stunden. Erst ab Ende 2022 ist der Stromer mit dem gängigen 11 kW Lader bestellbar.
Toyota bZ4X mit Blick auf Kofferraum

Praxistauglichkeit

Bis zu fünf Insassen finden im Toyota bZ4X dank des langen Radstandes bequem Platz. Selbst Personen über 1,80 Meter können sich in der zweiten Sitzreihe über die großzügige Beinfreiheit freuen. Der mit einem höhenverstellbaren Boden ausgestattete Kofferraum des bZ4X fasst bis zu 452 Liter Ladevolumen.
Toyota bZ4X mit Blick auf Cockpit

Technik des Toyota bXZ4

Mit dem vollelektrischen Toyota bZ4X feiert auch Toyotas neueste Generation an Fahrassistenzsystem Weltpremiere. Das engmaschige Netz aus Assistenz- und Sicherheitssystemen des bZ4X bietet dank neuer und erweiterter Funktionen einen noch besseren Schutz. Beispielsweise erkennt das System bereits frühzeitig entgegenkommende und einscherende Fahrzeuge. Es reagiert entsprechend, indem es die Geschwindigkeit anpasst und notfalls ein Bremsmanöver einleitet. Die technischen Innovationen des Stromers zeigen sich auch im Innenraum. Der extragroße 12 Zoll Touchscreen im Cockpit begeistert durch eine fortschrittliche Spracherkennung sowie nahtlose Smartphone-Integration. Over-the-Air“-Updates verbessern dabei die Software des bZ4X kontinuierlich und halten sie auf dem neuesten Stand. Der aus Verbrennerzeiten verpflichtende Werkstattbesuch wird damit beim bZ4X die Ausnahme bleiben.

Ersparnisse gegenüber einem Verbrenner

Jährliche Fahrleistung: 10,000 km
Dein aktueller Spritverbrauch: 7 Liter
Aktueller Benzin-/Dieselpreis: 1.3 €/l
Deine Ersparnis pro Jahr: 481 €