Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

VW ID.5 Pro

Aktualisiert: 22. Juni 2022
VW ID.5 Pro
Hier findest du kompakt und übersichtlich alle nötigen Informationen zum VW ID.5 Pro, um deine Kaufentscheidung besser abwägen zu können. Unsere unabhängigen Experten bereiten die Informationen zu Design, technischen Daten und Reichweite des VW ID.5 Pro auf. Hinzu kommen die wichtigen Erfahrungen zur Praxistauglichkeit, Technik und der Ersparnis gegenüber einem Verbrenner.
VW ID.5 in weiß von der Seite

Design

Mit dem ID.5 geht VW neue Wege im Exterieur-Design und vereint die Vorzüge eines SUVs mit der aerodynamischen Bauform eines Coupés. Für den betont eleganten Auftritt sorgen die athletische Silhouette, die charakteristische Frontpartie der ID-Serie sowie die sportlich abfallende Dachlinie. Ein schwarzfarbiges Dach, optionale 21-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein exponierter Heckspoiler runden den modernen Stil des Exterieurs ab. Im offen gestalteten Innenraum sticht sofort das aufgeräumt wirkende Cockpit des VW ID.5s ins Auge. Es wurde ausschließlich auf die zwingend notwendigen Schalter und Bedienelemente reduziert. Alle anderen technischen Systeme lassen sich über das Lenkrad, das vernetzte, serienmäßige 12 Zoll große Touchscreen in der Mittelkonsole oder die intuitive Sprachsteuerung „Hello ID.“ steuern. Das große durchgezogene Panoramaglasdach sorgt zusätzlich für ein einzigartiges Raumgefühl auf allen Plätzen.

Technische Daten

Kofferraum (vorne/hinten)
0 l/549 l
Reale Reichweite (EPA)
401 km
Leistung
174 PS/128 kW
0-100 km/h
10.4 s
Sitzplätze
5
Batteriegröße (netto)
77 kWh
Max. Laden AC
11 kW
Max. Laden DC
135 kW
VW ID.5 auf der Straße

Fahrverhalten

Noch einmal sportlicher abgestimmt als ein ID.4 präsentiert sich der VW ID.5. Das macht sich nicht zuletzt auf kurvigen Strecken bemerkbar. Hier lassen die Progressivlenkung und das optionale adaptive Fahrwerk das hohe Leergewicht von knapp 2 Tonnen schnell in Vergessenheit geraten. Und mit 16 bis 20 Zentimetern Bodenfreiheit sind sogar Fahrten auf unbefestigtem Gelände möglich. Zum Marktstart stehen zwei Motorisierungen zur Auswahl. Bereits das Basismodell sorgt mit einem 128 kW | 174 PS starken E-Motor an der Hinterachse für einen durchzugsstarken Antritt. Der Sprint auf Tempo 100 km/h gelingt in 10,4 Sekunden. Die zweite wählbare Modellvariante ist mit dem stärkeren Performance E-Motor ausgestattet, der 150 kW | 204 PS leistet. Hier überschreitet die Tachonadel die 100 km/h nach rund 8,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit erreichen beide Motorisierungen bei 160 km/h. Diese Begrenzung garantiert eine akzeptable Autobahn-Reichweite und erhöht die Lebensdauer der Batterie.
VW ID.5 GTX beim Laden an der Wallbox

Reichweite und Laden

Anders als bei den anderen Modellen der ID-Familie kommt beim ID.5 ausschließlich eine Akkugröße zum Einsatz. Und zwar die aktuell größte VW-Batterieversion mit einer nutzbaren Kapazität von 77 kWh. Sie ermöglicht dem Basismodell des VW ID.5 eine praxisnahe Reichweite von bis zu 400 Kilometern ohne Ladestopp. Ist der stärkere Performance E-Motor verbaut, bewegt sich die maximale Reichweite auf einem ähnlichen Niveau. Speziell für die kälteren Wintermonate, bietet VW auf Wunsch für jeden ID.5 eine Wärmepumpe an, mit der die Reichweite im Winter erhöht werden kann. Auf Langstreckenfahrten lassen sich beide Motorisierungen des VW ID.5s dank eines serienmäßigen CCS-Anschlusses mit bis zu 135 kW an DC-Schnellladesäulen laden. Im Idealfall ist der ID.5 somit in rund 29 Minuten wieder von 5 auf 80 Prozent geladen und es stehen wieder bis zu 340 Kilometer Reichweite für die Weiterfahrt zur Verfügung. Keine Überraschungen gibt es bei der AC-Ladeleistung für das Normalladen an der Wallbox zu Hause. Hier kann ein ID.5 angesichts von 11 kW Ladeleistung in rund 7,5 Stunden vollgeladen werden.
VW ID.5 mit Blick in den Kofferraum

Stauraum und Sitzplätze

Die sportliche Coupé-Form kaschiert gekonnt die wahren Abmessungen des VW ID.5. Denn mit seinen Abmessungen von (4,59 m L x 2,10 m B x 1,61 m H) ordnet er sich zwischen seinen Konzernbrüdern Audi Q4 e-tron Sportback und Skoda Enyaq Coupé ein. Trotz der abfallenden Dachlinie überrascht der ID.5 innen mit viel Kopffreiheit. Auch auf den hinteren Plätzen. So finden im VW ID.5 bis zu 5 Erwachsene bequem Platz. Und dank des rund 540 Liter großen Kofferraums bleibt dennoch Platz für reichlich Gepäck. Für noch mehr Stauraum lassen sich die Rücksitze umklappen oder optional eine Anhängerkupplung hinzubestellen. Auf diese Weise kann der ID.5 gebremst Anhänger mit einem Gewicht von bis zu 1.200 kg (GTX: 1.400 kg) ziehen. Für das problemlose Rangieren in engeren Parklücken ist der VW ID.5 praktischerweise serienmäßig mit einer Einparkhilfe ausgestattet.
VW ID.5 mit Blick auf Cockpit

Technik und Assistenzsysteme

Der VW ID.5 startet mit einer Reihe von Innovationen und kann als neues Technologieflagschiff der ID-Familie bezeichnet werden. Neben dem Augmented Reality Head-up-Display und der verbesserten Sprachsteuerung „Hello ID.“, finden eine Reihe von modernen Assistenzsystemen Einzug. Die Sicherheit an Bord erhöhen unter anderem der Fahrassistent "Travel Assist", der Spurhalteassistent "Lane Assist" und der Notbremsassistent "Front Assist". Diese Systeme werden beim VW ID.5 durch sogenannte Over-the-Air-Updates regelmäßig um neue Funktionen erweitert. Auch beim Thema Laden wartet der VW ID.5 mit Neuheiten auf. Dank der sogenannten Plug&Play-Funktion entfällt an geeigneten öffentlichen Ladestationen das Freischalten und Authentifizieren per Ladekarte. Sobald das Ladekabel verbunden ist, authentifiziert die Ladestation das Fahrzeug von alleine und startet den Ladevorgang. Auch die Abrechnung des Ladevorgangs erfolgt automatisch über den mit dem Fahrzeug verknüpften Ladetarif. Der VW ID.5 ist zudem das erste Modell des Volkswagen-Konzerns, dass das bidirektionale Laden beherrscht. Mittels dieser Funktion kann der im Akku des ID.5 gespeicherte Strom über eine spezielle DC-Wallbox auch wieder ins Hausnetz eingespeist werden. Vor allem für Besitzer einer PV-Anlage ist dies eine spannende Sache. Denn so können Sie zu Hause auf einen externen Batteriespeicher zum Speichern des Solarstroms verzichten.
VW ID.5 GTX in rot von Vorne

GTX

Wer es noch sportlicher präferiert, für den bietet VW mit dem ID.5 GTX eine separate Sportversion mit Allradantrieb an. Hier sorgt je ein E-Motor an Hinter- und Vorderachse für die nötige Längsdynamik. Zusammen kommen sie auf eine Systemleistung 220 kW, was nach alter Lesart 299 PS entspricht. Dank des Allradantriebs beschleunigt der Stromer in 6,3 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist erst bei 180 km/h elektronisch begrenzt. Bereits bekannt ist das 77 kWh große Akkupaket im Fahrzeugunterboden. Dieses ermöglicht dem Stromer eine reale Reichweite von bis zu 380 Kilometern am Stück. An DC-Schnellladestationen lässt sich mit bis zu 135 kW laden. Im Alltag kann so in knapp einer halben Stunde Strom für weitere 300 Kilometer nachgeladen werden. Von außen ist die GTX-Version durch eine dynamisch gestaltete Front inklusive schwarzem Gittereinsatz und drei LED-Lichtern mit spezieller Lichtsignatur gekennzeichnet. Im Innenraum wartet auf den Fahrer ein neues Farbkonzept, bei dem größtenteils dunkle Töne dominieren. Rote Kontrastnähte auf den Sitzen setzen zusätzlich markante Akzente und verleihen dem GTX so eine sportliche Atmosphäre.

Ersparnisse gegenüber einem Verbrenner

Jährliche Fahrleistung: 10,000 km
Dein aktueller Spritverbrauch: 7 Liter
Aktueller Benzin-/Dieselpreis: 1.3 €/l
Deine Ersparnis pro Jahr: 473 €