Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

go-e Charger Gemini 2.0 vs. Gemini flex 2.0–der Unterschied

Erstellt: 5. März 2024 | Aktualisiert: 13. März 2024
go-e Charger Gemini 2.0 vs. Gemini flex 2.0–der Unterschied-bild

Nach zahlreichen Testsiegen der Gemini-Serie Wallboxen, hat go-e mit dem Upgrade auf die 2.0 Modelle ab Frühjahr 2024 zwei zusätzliche Modelle des Verkaufsschlagers angekündigt. Doch worin unterscheidet sich der go-e Charger Gemini 2.0 von der Flex Variante? Und welcher go-e Charger ist die richtige Wahl für dich? Dies und vieles mehr erklären wir dir in unserem heutigen Blogbeitrag. 

Inhaltsverzeichnis

Was ist der Unterschied zwischen dem go-e Charger Gemini 2.0 vs. Gemini flex 2.0?

Der Hauptunterschied zwischen dem go-e Charger Gemini 2.0 und dem Gemini Flex 2.0 liegt in ihrer Anschlussvielfalt und Nutzungsflexibilität. Abgesehen davon teilen beide Ladestationen identische Funktionen und zahlreiche Features. Auch preislich liegen beide Gemini 2.0-Modelle in etwa gleichauf oder kosten nahezu dasselbe. Schau in unserem Wallbox Shop vorbei, um alle Preise und passenden Angebote für die gesamte Palette der go-e Charger 2.0 zu entdecken.

go-e Charger Gemini 2.0 vs. Gemini flex 2.0 - Einfach E-Auto

Die fest installierte Wallbox -  go-e Charger Gemini 2.0

Der go-e Charger Gemini 2.0 ist mit einem längeren Anschlusskabel ausgestattet, das offene Leitungsadern besitzt. Diese werden direkt und fest von deinem Elektriker an das Stromnetz deines Hauses angeschlossen. Das macht diesen Charger ideal für den stationären Gebrauch und funktioniert ähnlich wie eine herkömmliche Wallbox. Bei der Ladeleistung stehen Varianten von 11 kW oder 22 kW zur Verfügung.

go-e Charger Gemini 2.0 - Einfach E-Auto

Gut zu wissen: Alle go-e Charger mit dem Zusatz 2.0 sind mit einem LTE-Mobilfunkmodul ausgestattet. Das ist besonders praktisch, sofern am Installationsort der Wallbox kein (guter) WLAN-Empfang vorhanden ist. 

Welche Wallbox passt zu mir?

Welche Wallbox passt zu mir?

Teil uns mit, welche besonderen Features deine Wallbox mitbringen soll. Mit unserem Assistenten findest du die perfekte Ladelösung für all deine Ansprüche.

Die mobile Ladelösung -  go-e Charger Gemini Flex 2.0

Der go-e Charger Gemini Flex 2.0 ist mit einem roten CEE-Stecker (wahlweise 16 A oder 32 A) für Industriesteckdosen ausgestattet und bietet je nach Modell eine Ladeleistung von entweder 11 kW oder 22 kW. Seine Bezeichnung "Flex" deutet bereits auf seine Flexibilität hin: Als mobile "Wallbox" ist der Gemini Flex sowohl für den Gebrauch zu Hause als auch unterwegs konzipiert. Zu Hause benötigt er lediglich eine vorhandene und richtig abgesicherte Industrie- oder Drehstromsteckdose. Bei Bedarf kann er jedoch problemlos eingepackt werden und dient somit praktisch als Ladekabel, das an nahezu jeder Steckdose verwendet werden kann. Optional erhältliche Adapter erweitern die Flexibilität und ermöglichen den Betrieb des Gemini Flex als Ladekabel beispielsweise an Camping- oder Schuko-Steckdosen.

go-e Charger Gemini flex 2.0 - Einfach E-Auto

Gut zu wissen: weiteres praktisches Zubehör wie das go-e Case zum Transport des go-e Charger Gemini Flex 2.0 findest du in unserem Wallbox-Shop

go-e Charger Gemini 2.0 vs. Gemini Flex 2.0 - Welcher ist die richtige Wahl für dich?

Möchtest du den go-e Charger 2.0 auch mobil, beispielsweise im Urlaub, als eine flexible Wallbox oder eine Art praktischen Ladekabels verwenden? Dann ist der Gemini Flex 2.0 die perfekte Lösung. Das gilt übrigens auch, wenn bereits eine abgesicherte Industrie- oder Drehstromsteckdose in deiner Garage, deinem Carport oder am Firmenparkplatz vorhanden ist. In solchen Fällen lässt sich der Gemini Flex 2.0 ohne umfassende und teils kostenintensive Installationsarbeiten anschließen.

Verwendest du den go-e Charger 2.0 ausschließlich an einem festen Ort und hast keine vorinstallierte Industrie- oder Drehstromsteckdose? Dann ist der go-e Charger Gemini 2.0 die ideale Wahl für dich. Dein Elektriker kann den Gemini 2.0 als klassische Wallbox an der Wand oder einer Stele installieren.

Was kostet der go-e Charger Gemini (flex) 2.0?

Go-e hat sich als Preis-Leistungs-Sieger im Auto Bild und P3 Wallbox Test 2023 einen Namen gemacht. Ihre neuesten Wallboxen der Gemini 2.0-Serie sind aufgrund gestiegener Rohstoffkosten um etwa 10 % teurer als ihre Vorgängermodelle. Die günstigsten Gemini-Modelle 2.0 starten bei knapp über 800 Euro. Die aktuellen Preise findest du in unserem Wallbox Shop

PV-Überschussladen mit go-e Controller

Die brandneuen 2.0 Charger sind perfekt auf den go-e Controller abgestimmt. Dadurch wird das PV-Überschussladen möglich, sodass du dein Elektroauto direkt mit überschüssiger Solarenergie aufladen kannst. Diese fortschrittliche Technologie erlaubt es dir, deine Fahrzeugbatterie umweltfreundlich und kosteneffizient zu laden, indem sie die zusätzliche Sonnenenergie nutzt. Eine clevere Möglichkeit, deine Mobilität nachhaltig zu gestalten und gleichzeitig deine Energiekosten zu senken.

PV-Überschussladen mit dem go-e Controller

Gut zu wissen: Noch mehr sparst du mit den go-e Solar Bundles aus go-e Charger und go-e Controller. 

Zusammenfassung der Gemini Charger 2.0: Die Unterschiede im Überblick

Die Unterschiede zwischen den go-e Chargern Gemini 2.0 und Gemini Flex 2.0 liegen hauptsächlich in ihren Anschlussart und Nutzungsoptionen. Abgesehen davon sind beide Modelle der Gemini 2.0-Serie identisch in ihrem Aufbau, ihren Funktionen und Features. Dies zeigt sich auch im Preis, da beide Gemini-Modelle nahezu gleich kosten.

Auch für diese Ladestationen biete die praktische go-e Charger App die Möglichkeit, den Ladevorgang jederzeit von überall zu überprüfen und sogar zu steuern.

Jetzt Sonderangebote endeckten!
Jetzt Sonderangebote endeckten!
Für jeden etwas dabei
Premiumhersteller
Sensationell günstig
bis zu 45% Rabatt
Welche Wallbox passt zu mir?

Welche Wallbox passt zu mir?

Teil uns mit, welche besonderen Features deine Wallbox mitbringen soll. Mit unserem Assistenten findest du die perfekte Ladelösung für all deine Ansprüche.