Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Renault City K-ZE kommt nach Europa

#E-Auto

Chinesisches E-Auto auf dem europäischen Markt

Die französische Marke hat bestätigt, dass der, für den chinesischen Markt entworfene Renault City K-ZE auch nach Europa kommen wird, möglicherweise unter der Tochtermarke Dacia. In China ist er seit September mit einem Kampfpreis von umgerechnet 7.900 € auf dem Markt. Bereits vor einigen Monaten hat Renault-Chef Thierry Bolloré angekündigt ein Elektroauto für ca. 10.000 € in weniger als fünf Jahren auf den Markt zu bringen.
Mit 3,70 m Länge liegt der Kompakt-SUV zwischen dem Smart forfour und einem Mini Cooper, bietet aber fünf Sitzplätze. Die technischen Daten des K-ZE sind mit 45 PS, einer Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h und einer 26,8 kWh großen Batterie mit einer realen Reichweite von knapp unter 200 Kilometern nicht besonders beeindruckend. Aber falls das Modell tatsächlich zwischen 10.000 bis 13.000 € liegt, wird er jeden Konkurrenten deutlich unterbieten. Wichtige Features wie Touchscreen und App-Konnektivität sind ebenfalls bereits mit an Bord.

E-Auto Start-ups in Bedrängung

Als Vergleich: Selbst der günstigste e.GO life kostet bereits knapp 16.000 € und bietet in jeder Hinsicht weniger Auto. Bei Reichweite, Ausstattung und eben Preis kann der e.Go dem K-ZE nicht das Wasser reichen. Beim Kofferraumvolumen kann der Renault sogar mehr als doppelt so viel bieten (300L vs. 140L). Auch bei der Schnellladefähigkeit muss sich der deutsche Kleinstwagen dem französisch/chinesischen Modell geschlagen geben.
Ist der Renault City K-ZE genau das, was der Elektromobilität zum Durchbruch verhelfen kann?
Foto: Renault