Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.
Mit einer Wallbox Kabelhalterung ist das Ladekabel der Wallbox schnell und elegant aufgeräumt. Auch die Gefahr, über das Ladekabel zu stolpern, besteht nicht mehr. Doch welche Kabelhalterung ist die Richtige? Welche verschiedenen Ausführungen gibt es und was kostet eine Halterung für das Ladekabel? Die Antworten auf diese wichtigen Fragen liest du in diesem Artikel.

Drei Gründe für eine Wallbox Kabelhalterung

Eine Halterung für das Ladekabel gehört zur Wallbox wie eine Schutzhülle zum Handy. Denn eine Kabelhalterung bringt drei wesentliche Vorteile mit sich und ist als Zubehör sehr zu empfehlen.

1. Höhere Sicherheit

Mit einer Kabelhalterung hat das Ladekabel einen festen und sicheren Platz an der Wand. Die Gefahr, beim Vorbeigehen über das Kabel zu stolpern, besteht nicht mehr. Auch andere Fahrzeuge können nicht mehr über das Kabel fahren und es beschädigen.

2. Längere Haltbarkeit

Ein ordentlich aufgehängtes Ladekabel hält deutlich länger. Denn liegt es verknotet am Boden, wirken sich Nässe, Schnee und vor allem Frost negativ auf die Haltbarkeit des Kabels aus. Im Typ-2-Ladestecker kann sich ohne Schutz im Winter sogar Eis bilden. Das Laden deines E-Autos ist dann schwer möglich.

3. Aufgeräumtes Erscheinungsbild

Auch optisch macht eine Kabelhalterung was her. Denn ein aufgeräumtes Ladekabel an der Wand oder Wallbox sieht ordentlich aus.
Gut zu wissen: Eine Kabelhalterung macht auch für eine Wallbox ohne fest integriertes Ladekabel (z.B. go-eCharger) Sinn. Denn im Alltag das Ladekabel immer an und wieder abzustecken kann auf Dauer nervig werden. Daher empfiehlt sich auch bei diesen Modellen ein zusätzliches Ladekabel, dass dauerhaft an der Wallbox bleibt. Gleiches gilt für eine Kabelhalterung.

Welche Typen von Wallbox Kabelhalterungen gibt es?

Immer mehr Wallbox-Hersteller bieten als Zubehör für Ihre Wallboxen Kabelhalterungen an. Wir haben im Folgenden die am häufigsten vorkommenden Kabelhaltertypen zusammengestellt.

Einfache Wallbox Kabelhalterung

Unter einer einfachen Kabelhalterung kannst du dir ein Harken oder Halter vorstellen, der beispielsweise an der Wand befestigt wird. Auf diesen legst oder wickelst du das Ladekabel. Mehr Funktionen bietet diese Halterung aber nicht.

Abschließbare Wallbox Kabelhalterung

Eine abschließbare Kabelhalterung ist zusätzlich mit einem Schlüsselschloss oder einem RFID-Zugangsschutz ausgestattet. Unbefugte Dritte können das Ladekabel und damit die Wallbox nicht verwenden. Diese Halterung lohnt sich insbesondere, wenn deine Wallbox ab Werk nicht mit einem Zugangsschutz ausgestattet ist.

Wallbox Kabelhalterung mit Steckerplatz

Bei einer Kabelhalterung mit zusätzlichem Steckerplatz findet ergänzend auch der Typ-2 Stecker des Ladekabels seinen Platz. Dadurch ist dieser insbesondere im Winter vor Eis und Schnee geschützt.

Wallbox mit integrierter Kabelhalterung

Optisch sehr ansehnlich sind jedoch Wallboxen, die bereits die Kabelhalterung und den Steckplatz ins Gehäuse der Ladestation integriert haben. Zudem sind diese Modelle häufig absperrbar. Ohne passenden Schlüssel oder RFID-Karte können Fremde die Wallbox nicht zum Laden nutzen.
Gut zu wissen: Neben den genannten Typen gibt es noch jede Menge Mischformen. Der bayrische Hersteller ABL bietet sogar eine Kabelhalterung mit integriertem Schalter für das Laden von Solarstrom an. Soll Solarstrom geladen werden, muss hierzu nur ein Schalter auf der ins Hausnetz eingebundenen Kabelhalterung umgelegt werden.

Was kostet eine Kabelhalterung für die Wallbox?

Die Preise für eine Kabelhalterung variieren je nach Art, Funktionsumfang und Hersteller zwischen 20 Euro und 119 Euro. Einfache Kabelhalterungen von No-Name Herstellern sind online bereits ab 20 Euro erhältlich. Hierbei sollte jedoch unbedingt das Gewicht des Ladekabels im Auge behalten werden. Denn gerade längere Ladekabel oder auch 22 kW Ladekabel wiegen schnell ein paar Kilo mehr. Nicht jede einfache Kabelhalterung trägt das Gewicht. Etwas teurer sind die Halterungen der Wallbox-Hersteller. Sie starten erst bei rund 30 Euro. Zusätzliche Funktionen wie ein integriertes Schloss oder ein Steckplatz für den Typ-2-Stecker erhöhen den Preis weiter auf 60 Euro bis 119 Euro.
Gut zu wissen: Einige Wallboxen wie die Webasto Pure II haben eine absperrbare Kabelhalterung bereits serienmäßig im Gehäuse integriert. Zudem ist Wallbox trotz dieses Features nur minimal teurer als vergleichbare Modelle.

Was gibt es beim Kauf der Kabelhalterung noch zu beachten?

Neben der Auswahl des für dich passenden Kabelhaltertyps (siehe oben), sind diese drei Punkte hilfreich zu beachten.

1. Mach dir vorab Gedanken zum Montageort

Eine Kabelhalterung lässt sich an vielen Orten installieren. Als Beispiele sind die Decke, die Fassade oder die Wand zu nennen. Allerdings wird für die Montage häufig eine Mindestbreite vorausgesetzt. Das kann exemplarisch die Anbringung an einem schmalen Balken erschweren. Bei Kabelhaltern mit integriertem Steckerhalter ist zusätzlich zu beachten, dass dieser bei der Anbringung vor Regen und Schmutz geschützt ist.

2. Kabelhalter des Wallbox-Hersteller häufig eine gute Wahl

Viele Wallbox-Hersteller bieten zu den einzelnen Wallboxmodellen passende Kabelhalterungen an. Diese sind nicht nur auf das Design abgestimmt. Sondern sie sind auch das Gewicht und die Größe des Ladekabels ausgelegt.

3. Die Montage muss nicht der Elektriker vornehmen

Kannst du mit Bohrer und Schraubenzieher umgehen? Dann kannst du die Anbringung einer Kabelhalterung auch selbst vornehmen. Ein Elektriker ist nur zwingend notwendig, wenn die Halterung mit der Wallbox festverbunden ist. Dies ist beispielsweise bei vielen Modellen von ABL notwendig.

Fazit – die Kabelhalterung als praktisches Wallbox-Zubehör

Mit einer Kabelhalterung ist das Ladekabel ordentlich an der Wand oder der Wallbox verstaut. Das sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch ein paar praktische Vorteile. Einerseits wird das Ladekabel mit einer Kabelhalterung nicht zur Stolperfalle und anderseits ist es so auch geschützt vor Nässe, Schnee und Frost. Welcher Kabelhaltertyp genau für dich infrage kommt, hängt stark von deinen persönlichen Anforderungen. Günstige Halterungen gibt es bereits ab 20 Euro. Allerdings sind häufig die etwas teureren Modelle der Wallboxhersteller die bessere Wahl. Noch mehr Geld kannst du dir sparen, wenn du direkt eine Wallbox mit integrierter absperrbarer Kabelhalterung wählst. Als Preis-Leistungs-Sieger ist hier die Webasto Pure II zu nennen.

Wie viel Ladeleistung soll die Wallbox haben?