Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Welches sind die schnellsten E-Autos?

#E-Auto

Ranking der schnellsten E-Autos in Deutschland

Welches E-Auto ist das Schnellste in Deutschland? Bei dieser Frage geht das Verständnis im Alltag weit auseinander. Einerseits kann hierunter die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h verstanden werden. Andererseits aber auch die Höchstgeschwindigkeit, die gerade bei der Fahrt über die Autobahn eine wichtige Rolle spielt. Für uns gehört beides zusammen. Daher stellen wir euch einerseits die 10 E-Autos mit der schnellsten Beschleunigung vor. Und andererseits zeigen wir euch die 10 Modelle mit der höchsten Spitzengeschwindigkeit in Deutschland.

Welches E-Auto ist am schnellsten von 0 auf 100 km/h?

Jeder, der schon einmal eine Probefahrt mit einem E-Auto absolviert hat, weiß das E-Autos beim Sprint vom Stand auf 100 km/h in eine neue Dimension vorstoßen. Werte unter 6 Sekunden gehören bei elektrischen SUVs auf BMW X5 Niveau schon zum guten Ton.

Diese schnellen Beschleunigungswerte sind bei E-Autos möglich, da sie ohne Getriebe auskommen und das enorme Drehmoment von bis zu vier E-Motoren direkt ab Start kontrolliert auf die Straße bringen.
Das aktuell schnellste E-Auto ist das neue Tesla Model S Plaid+. Beim kalifornischen Sportler erreicht die digitale Tachonadel die 100 km/h in gerade einmal 2,1 Sekunden. Zum Vergleich, ein Porsche 911 Turbo S benötigt mit 2,7 Sekunden ganze sechs Zehntel länger, obwohl er als klassischer Sportwagen konzipiert ist. Auch preislich liegen Welten zwischen beiden Modellen. Ein Porsche 911 Turbo S ist mit seinem Listenpreis 218.212 Euro bereits deutlich teuer als ein Tesla Model S Plaid+ mit gerade einmal 139.990 Euro. Und falls Porsche bei 911 weiter mit Sprintwerten beeindrucken will, müssen sie ordentlich beeilen. Denn mit dem Tesla Roadster ist für 2022 bereits ein neues Topmodell der Marke angekündigt, bei dem die Marke 100 km/h bereits unterschritten ca. 2 Sekunden überschritten wird. Diese Sprintwerten erreicht dann nicht einmal ein Bugatti Chiron mit seinem 16-Zylinder Hochleistungsmotor.

Damit ihr wisst, welche Modelle auf den Plätzen zwei bis zehn folgen, haben wir Euch eine TOP 10 Liste erstellt.

Welches E-Auto hat die höchste Spitzengeschwindigkeit?

Vor nicht einmal sieben Jahren waren bei E-Autos Geschwindigkeiten jenseits der 100 km/h unvorstellbar oder höchstens dank eines benzinbetriebenen Range Extenders möglich. Seitdem hat sich bei der Entwicklung von E-Autos viel getan. Allen voran Elon Musk hat beispielsweise mit dem Tesla Model S der deutschen Konkurrenz vor Augen geführt, dass E-Autos nicht nur Aerodynamik-Meister sind, sondern auch Geschwindigkeiten von über 250 km/h problemlos meistern können. Zumindest über einen gewissen Zeitraum, bevor das Temperaturmanagement der Batterie eingreift oder die Reichweite zu stark sinkt.

Damit ihr Euch nicht mühsam durch die Datenblätter aller Hersteller lesen müsst, haben wir Euch ein Höchstgeschwindigkeitsranking bei E-Autos erstellt.
Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 322 Kilometern pro Stunde ist aktuell das Tesla Models S Plaid+ das schnellste bestellbare E-Auto in Deutschland. Damit stellen die Ingenieure aus Kalifornien eindrucksvoll unter Beweis, dass selbst Spitzengeschwindigkeiten jenseits der 300 km/h nicht mehr exklusiv Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor vorbehalten sind. Auf den Plätzen zwei und drei folgen das Model X Plaid (262 km/h) und Model 3 Performance (261 km/h) aus dem Hause Tesla. Aber auch der Porsche Taycan Turbo und Turbo S sind mit einer Spitzengeschwindigkeit von jeweils 260 km/h auf Augenhöhe. Und selbst der schwedische Crossover Polestar weiß mit einer abgeriegelten Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h zu überzeugen.
Wir rechnen fest damit, dass insbesondere Porsche als Sportwagenhersteller alles daran setzen wird, mit neuen vollelektrischen Modellen wieder an die Spitze der Rankings zu gelangen. Wir sind gespannt und halten euch auf dem neuesten Stand!