Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Die 10 besten E-Autos für Senioren

#E-Auto

Welche E-Autos eignen sich für Senioren?

Wer denkt, dass Elektroautos nur etwas für jüngere Generationen sind, der liegt definitiv falsch. Natürlich ändern sich im Laufe des Lebens die Anforderungen an ein Auto, wie zum Beispiel der Wunsch nach einem hohen Einstieg oder ein Automatikgetriebe. Jedoch gibt es bereits heute zahlreiche Elektroautos, die diesen Wünschen von Leuten mittleren Alters entsprechen. Wir stellen zehn E-Autos vor, die perfekt für die Generation 60 plus sind.
Ein Blick auf die Verbrauchs- und Medienanalyse aus dem vergangenen Jahr zeigt, dass Deutschlands Senioren so aktiv sind wie nie zuvor. Neben Ausflügen mit den Enkeln zählen vor allem sportliche Aktivitäten wie Schwimmen oder Wandern zu den beliebtesten Aktivitäten der Generation 60 plus. Das zeigt, dass mobil zu sein für Senioren wichtiger denn je ist.

Um bequem von A nach B zu kommen, eignet sich dafür bereits heute für die meisten Strecken am besten ein vollelektrisches E-Auto. Denn dank der rasanten technischen Entwicklung in den letzten Jahren und den aktuell üppigen staatlichen Förderungen spielen Themen wie Reichweite und ein erhöhter Anschaffungspreis nur noch eine untergeordnete Rolle beim E-Auto Kauf. Vielmehr bringen E-Autos eine Reihe von Vorteilen mit sich, wodurch sie sich ideal für die Generation 60 plus eignen.

Besondere Vorteile eines E-Autos für Senioren

Ohne sich zu sehr im Detail zu verlieren, können sich gerade ältere Fahrer über folgende Vorteile eines E-Autos freuen:

Erhöhte Sitzposition – dank der im Fahrzeugunterboden untergebrachten Batterie erhöht sich bei den meisten E-Autos automatisch die Sitzposition um mehrere Zentimeter.

Automatikgetriebe – jedes Elektroauto ist serienmäßig mit einem Automatikgetriebe ausgestattet und es muss hierfür kein extra Kreuz bei der Sonderausstattung gemacht werden.

Umfangreiche Serienausstattung – um die Verbreitung von E-Autos zu erhöhen und Konkurrenten wie Tesla Paroli zu bieten, statten viele Automobilhersteller ihre vollelektrischen Modelle serienmäßig mit Extras wie einem Navigationssystem, Klimaautomatik oder diversen Fahrmodi aus.

Höhere Sicherheit durch Ladestopps – Studien zeigen, dass die Konzentration nach mehr als 3 Stunden Fahrzeit merklich abnimmt. Gerade auf der Langstrecke können die notwendigen Ladestopps von 20 bis 30 Minuten hervorragend dazu genutzt werden, sich die Beine zu vertreten, einen Kaffee zu gönnen und den Körper mental für die Weiterfahrt zu regenerieren.

Kfz-Steuerbefreiung – um den Absatz von vollelektrischen Modellen zu erhöhen, hat die Bundesregierung E-Autos für 10 Jahre ab Kaufdatum von der Kfz-Steuer befreit. Zusammen mit den generell niedrigeren Wartungskosten von E-Autos lässt sich mit einem E-Auto schnell ein dreistelliger Eurobetrag pro Jahr einsparen. Damit bleibt mehr Geld übrig für die beliebten Freizeitaktivitäten der Generation 60 plus.

Welche Ausstattung ist für Senioren beim E-Auto wichtig?

Neben diesen Vorteilen ist es natürlich elementar, dass E-Autos auch noch weitere altersgerechte Anforderungen erfüllen. Hierzu zählen neben dem angenehmen Ein- und Aussteigen genauso eine aufrechte und bequeme Sitzhaltung hinter dem Steuer. Auch sollten die Bedienelemente gut erreichbar und das Navigationssystem sollte intuitiv nutzbar sein. Genauso wichtig sind eine gute Rundumsicht und Überblick, da im Alter die Beweglichkeit ein wenig abnimmt. Assistenzsysteme wie Rückfahrkamera, Parkwarner, Totenwinkelwarner oder eine automatische Heckklappe erleichtern den Fahralltag mit dem E-Auto zusätzlich.

Wir haben im Folgenden zehn E-Autos zusammengestellt, die sich besonders gut für Fahrer ab 60 Jahren eignen. Alle empfohlenen E-Autos haben mindestens eine reale Reichweite 250 Kilometern, sind maximal 4,50 lang und garantieren eine angenehme Sitzhöhe von über 50 Zentimetern. Damit auch das Be- und Entladen in späteren Jahren noch mühelos gelingt, haben es nur E-Autos mit einer Ladekante von unter 77 Zentimetern in den Vergleich geschafft.

Wie bei jeder Neuanschaffung ist es vor dem Kauf sehr wichtig, die einzelnen Elektroautos ausgiebig zu testen und sich ein entsprechendes Vergleichsangebot einzuholen. Am leichtesten funktioniert das mit unserem digitalen Assistenten. Dieser ermittelt nicht nur das passende E-Auto, sondern es kann mit nur wenigen Klicks direkt eine Probefahrt vereinbart oder ein passendes Vergleichsangebot angefragt werden.

Welches E- Auto ist für ältere Menschen geeignet?

Die 10 besten E-Autos für Senioren

BMW i3

Beschreibung: Mit seinem polarisierenden Design ist der BMW i3 nach wie vor ein einzigartiger Anblick im Straßenverkehr. Ein hochwertiger Innenraum und dynamisches Fahrverhalten lassen den Wunsch aufkommen, einfach noch etwas weiterzufahren.

Pluspunkte: gutes Platzangebot vorn, anzugsstarker Antrieb, günstiger Unterhalt, kleiner Wendekreis

Verbesserungspotential: unpraktisches Türkonzept, relativ geringe Reichweite, beschränktes Platzangebot in zweiter Reihe, kleiner Kofferraum, etwas in die Jahre gekommenes Infotainmentsystem

Hyundai Kona Elektro

Beschreibung: Der Hyundai Kona Elektro bietet ein trendiges Design, solide Reichweite und ein modernes Interieur mit großem Touch-Display. Trotz seiner kompakten Abmessungen ist reichlich Platz im Innenraum vorhanden.

Pluspunkte: umfangreiche Ausstattung, bequemer Einstieg, mit großer Batterie auch langstreckentauglich

Verbesserungspotential: relativ lauter Innenraum, eingeschränkter Rundumsicht

KIA e-Niro

Beschreibung: Mit dem üppigen Ladevolumen setzt sich der Kia e-Niro von der Konkurrenz ab. Gepaart mit seinem gefälligen Look, überdurchschnittlicher Reichweite und einem stilvollen Interieur bietet er ein rundum stimmiges Paket.

Pluspunkte: gutes Raumangebot, großer Kofferraum, umfangreiche Basisausstattung, respektable Reichweite

Verbesserungspotential: teils einfache Materialien, straffes Fahrwerk

KIA e-Soul

Beschreibung: Das beliebte Cross-over Modell ist hierzulande nur noch mit als vollelektrische Version erhältlich. Der Wagen überzeugt allerdings mit viel Platz für die Passagiere und die Ausrüstung.

Pluspunkte: gute Fahrleistungen, praxistaugliche Reichweite, umfangreiche Serienausstattung, 7 Jahre Garantie

Verbesserungspotential: Verwendung von einfachen Materialien im Innenraum, keine Anhängerkupplung bestellbar, eingeschränkte Sicht nach hinten, kleiner Kofferraum

Mercedes EQA

Beschreibung: Mit dem EQA bietet Mercedes erstmals auch ein Modell der neuen vollelektrischen EQ-Reihe im Kompaktsegment an. Neueste Technologien, wie die Augmented-Reality Navigation, welche Routenhinweise auf eine Echtzeitansicht der Straße projiziert, treffen auf klassische Mercedes-Benz Qualitäten wie herausragende Verarbeitung und Fahrkomfort. Eine gute Sitzposition, ausreichend Stauraum und eine alltagstaugliche Reichweite lassen den EQA zu einem richtigen Allrounder werden.

Pluspunkte: umfangreiche Sicherheitsausstattung, sichere Fahreigenschaften, guter Fahrkomfort, sehr gute Sprachbedienung, praxistaugliche Reichweite, Allradantrieb erhältlich

Verbesserungspotential: Bediensystem mit großem Ablenkungspotenzial, kleinliche

Opel Mokka-e

Beschreibung: Der Opel Mokka-e ist das erste rein elektrische SUV der deutschen Traditionsmarke. Ein schnittiges, modernes Design gepaart mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis und moderner Technik bietet ein rundum empfehlenswertes Paket.

Pluspunkte: komfortables Fahrwerk, alltagstaugliche Reichweite, zahlreiche Assistenzsysteme

Verbesserungspotential: eingeschränkte Sicht nach hinten, ausbaufähige Serienausstattung in Serienversion, begrenztes Platzangebot in zweiter Reihe

Peugeot e-2008

Beschreibung: Der Peugeot e-2008 läutet eine neue Epoche für die französische Traditionsmarke ein. Das dynamische Design, eine überdurchschnittliche Verarbeitungsqualität und moderne Technik machen den e-2008 zu einem der vielseitigsten Elektro-SUVs am Markt.

Pluspunkte: umfangreiche Serienausstattung (u.a. CCS-Anschluss und Wärmepumpe), hochwertige Verarbeitung im Innenraum

Verbesserungspotential: gewöhnungsbedürftige Lenkradanordnung, ausbaubarer Funktionsumfang des Navigationssystems, eingeschränkte Sicht nach hinten

Renault ZOE

Beschreibung: Nicht ohne Grund ist die Renault Zoe eines der meistverkauften E-Autos in Deutschland. Mit ihrem attraktiven Design und kompakten Abmessungen ist der Zoe perfekt für die Stadt geeignet und garantiert ein Hingucker.

Pluspunkte: kleiner Wendekreis, 22-kW-Ladenanschluss für das Normalladen ist serienmäßig enthalten, gute Reichweite, vergleichsweise großer Kofferraum

Verbesserungspotential: CCS-Anschluss für das Schnellladen kostet extra, kleiner Kofferraum, ausbaufähige Sicherheitsausstattung

VW ID.3

Beschreibung: Der ID.3 ist das erste vollständig als E-Auto entwickelte Fahrzeug von VW. Mit dem ID.3 möchte VW in das Zeitalter der Digitalisierung einsteigen. Rundum ist der ID.3 eine klasse Kombination aus neuester Technik mit hoher VW-Verarbeitungsqualität. Aber auch in puncto Reichweite muss sich der ID.3 nicht vor der Konkurrenz verstecken.

Pluspunkte: gutes Platzangebot in zweiter Reihe, permanente Software-Updates, quirliges Handling

Verbesserungspotential: Materialauswahl im Innenraum, nur in Paketen bzw. Ausstattungslinien konfigurierbar

Volvo XC40 Recharge

Beschreibung: Der Volvo XC40 Recharge ist das erste rein elektrisch angetriebene Fahrzeug der Schweden und setzt auf neueste Technik. Der SUV in klassisch skandinavischem Design bietet ein starkes Gesamtpaket aus hoher Reichweite sowie hervorragender Schnellladeleistung.

Pluspunkte: umfangreiche Sicherheitsausstattung, angenehm hohe Sitzposition, Allradantrieb erhältlich, alltagstaugliche Reichweite

Verbesserungspotential: günstigere Einstiegsvariante, Infotainmentsystem überwiegend nur mit Touch bedienbar

Fazit

Zusammengefasst, gibt es bereits viele passende E-Autos für Senioren. Wenn die ältere Generation der neuen Technik aufgeschlossen gegenübersteht, ist ein E-Auto die optimale Wahl und bietet viel Komfort. Bei der Auswahl des passenden Stromers kann unser digitaler Assistent helfen und zur Seite stehen.