Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Elektroauto Tankstelle – Alles über Stromtankstellen

#Laden unterwegs
Elektroauto Tankstelle - Hier findest du alle nötigen Informationen über Stromtankstellen um dein Elektroauto wieder aufzuladen. Wir gehen auf folgende Fragen ein:
  • Was ist eine Elektroauto Tankstelle?
  • Wie finde ich Elektroauto Tankstellen?
  • Kann ich an jeder Tankstelle Elektrofahrzeuge laden?
  • Wie funktioniert das Laden an einer Elektroauto Tankstelle?
  • Wie bezahlt man an einer Elektroauto Tankstelle?
  • Sind E-Tankstellen kostenlos?
  • Welche Anbieter von Ladestrom für E-Autos gibt es?
  • Wer darf wie lange an einer Elektroauto Tankstelle stehen?
  • Was kostet das Laden an einer Elektroauto Tankstelle?

Was ist eine Elektroauto Tankstelle?

Eine Elektroauto Tankstelle bzw. E-Tankstelle ist eine normale Tankstelle, die neben den Zapfsäulen für Verbrenner auch Ladestationen für Elektroautos betreibt. In den meisten Fällen handelt es sich bei den Ladestationen um Schnellladestationen.

Diese unterstützen das sogenannte Schnellladen. In Zukunft werden die Tankstellen ein Ort der Erholung und der Erlebnisse werden. Durch die Wartezeit von 10 -60 min haben Fahrer die Möglichkeit, sich etwas zu essen zu kaufen, auf die Toilette zu gehen oder sich anderweitig zu beschäftigen.

Zudem planen die Post und Amazon an Tankstellen vermehrt Paketstationen anzubieten. So lassen sich während des Aufladens viele Punkte auf der to Do-Liste abarbeiten.

Wie viele Elektroauto Tankstellen gibt es in Deutschland?

Laut des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft [BDEW] wurden im November 2020 bereits 33.000 öffentliche Ladestationen betrieben. Bis Ende 2021 soll sich die Zahl noch einmal knapp verdoppeln und auf 72.000 Ladestationen ansteigen.

Für das Jahr 2030 hat die Bundesregierung das Ziel ausgegeben, dass in Deutschland über eine Million öffentliche Ladepunkte installiert werden sollen, die den sieben bis zehn Millionen Elektroautos zur Verfügung stehen.

Ein ambitioniertes Ziel, denn das bedeutet, dass pro Woche ca. 2000 neue Ladepunkte installiert und in Betrieb genommen werden müssen. Das wären zehn Mal so viele wie bisher. Dass das ausgegebene Ziel erreicht werden kann, liegt vor allem daran, dass die Automobilindustrie selbst in den Aufbau der Ladesäulen mit eingestiegen ist. Sie sicherte den Aufbau von 15.000 neuen öffentlichen Ladepunkten zu, allein bis Ende 2021.

Neben der Automobilindustrie steigt auch die besonders finanzstarke Mineralölwirtschaft in das Geschäft mit den Ladestationen mit ein. Vor allem den Ausbau der Schnelllade-Infrastruktur möchten sie vorantreiben. In 5 Jahren sollen drei Viertel der Tankstellen bereits mit Schnellladestationen ausgestattet sein.

Bisher hat der Staat dafür eigene Fördergelder zur Verfügung gestellt. In Zukunft könnte er die Tankstellenbetreiber aber auch dazu verpflichten, Schnellladestationen bereitzustellen.

Wie finde ich Elektroauto Tankstellen?

Viele Elektroautos haben bereits in ihren Navigationssystemen die Funktion integriert, freie Ladestationen zu finden. Je nach Hersteller funktioniert das Abrufen der Ladesäulen mehr oder weniger gut.

Zudem haben die meisten Ladekartenanbieter eine eigene App, mit der Elektroauto Tankstellen gefunden werden können. Die bekanntesten sind hier:
  • EnBW
  • Maingau
  • ADAC – e charge
  • Shell Recharge


Darüber hinaus gibt es eigene Apps, die einen zu der nächsten Elektroauto Tankstelle leiten können. Die besten Erfahrungen haben wir hier mit folgenden Anbietern gemacht:

A better route planner E-Tankstellenfinder

Aber auch Google Maps und Apple Maps nehmen immer mehr Ladesäulen in ihren Verzeichnissen mit auf. Gute Aussichten also für die Elektromobilisten der Zukunft.

Kann ich an jeder Tankstelle Elektrofahrzeuge laden?

Es kommt drauf an. Du musst auf insgesamt zwei Faktoren achten:

  • CCS-Anschluss
  • Passende Ladekarte


Wenn wir davon sprechen, dass eine Elektroauto Tankstelle nur DC-Ladestationen, also Schnellladestationen zur Verfügung stellt, muss dein Elektroauto diesen Anschluss unterstützen. Dafür benötigst du einen CCS-Anschluss. Dieser ist bei Modellen wie beispielsweise dem VW ID.3 bereits serienmäßig verbaut. Bei einigen Herstellern kann dieser Anschluss als Sonderausstattung hinzugebucht werden.

Die nötigen Ladekabel zum Schnellladen sind immer an der jeweiligen Ladestation fest installiert. Das liegt vor allem daran, dass dort enorme Energiemengen bewegt werden. Dafür benötigt es dickere Kabel, um diese Mengen zu transportieren und zu kühlen.

Neben dem passenden Anschluss benötigst du auch noch die passende Ladekarte. Dein Anbieter muss an der jeweiligen Elektroauto Tankstelle hinterlegt sein.

Wie funktioniert das Laden an einer Elektroauto Tankstelle?

Das Laden deines E-Autos funktioniert an einer Elektroauto Tankstelle, wie ein normaler Tankvorgang. Du musst in der Regel nur etwas mehr Zeit einplanen. Du parkst dein Elektroauto neben der Ladesäule und öffnest deine Ladebuchse. Als Nächstes musst du die Ladesäule freischalten. Dies kannst du entweder direkt in der App des jeweiligen Anbieters oder du musst deine (physische) Ladekarte an der Markierung der Ladesäule auflegen.

Nach dem Freischalten musst du das fest installierte Ladekabel der Schnellladestation noch an dein Elektroauto anschließen und der Ladevorgang startet automatisch. Auch die Abrechnung läuft meist digital ab und du sparst dir das lästige Anstehen an der Kasse.

Wie bezahlt man an einer Elektroauto Tankstelle?

Es gibt verschiedene Methoden, um an einer Elektroauto Tankstelle zu bezahlen. Die gängigsten sind folgende:

  • Bezahlen per Ladekarte (Rechnung meist am Monatsende)
  • Bezahlen per Smartphone-App (Direktabbuchung)
  • Bezahlen per EC-Karte (Direktabbuchung)
  • Bezahlen per Kreditkarte (Direktabbuchung)


Wie schon erwähnt muss deine Ladekarte mit der jeweilige Ladestation kompatibel sein. Deswegen besitzen aktuell die meisten E-Autofahrer mehrere Ladekarten, um flächendeckend laden zu können. Die Bundesregierung ist aber daran interessiert, diesen Dschungel zu entwirren und möchte, dass in Zukunft an allen Ladestationen mit EC- oder Kreditkarte bezahlt werden kann.

Eine Möglichkeit ist die Ladekarte des Betreibers ELVAH. Mit der Ladekarte kannst du auch an Ladesäulen anderer Anbieter zu deinem Tarif laden. Normalerweise gibt der jeweilige Ladesäulenbetreiber die Preise vor. Mit der Ladekarte lädst du überall zu deinem gewählten Tarif.

Sind E-Tankstellen kostenlos?

Nein. In der Regel ist das Laden an Schnellladestationen nicht kostenlos. Wenn du allerdings doch kostenlos laden möchtest, gibt es dafür mehrere Optionen.

Unser Tipp: Neben den kostenpflichtigen Ladestationen gibt es auch viele öffentliche Ladestationen und mobile Wallboxen, an denen du dein Elektroauto kostenlos aufladen kannst. Zum Beispiel auf den Parkplätzen großer Supermärkte, vor Einrichtungshäusern, Hotels oder Restaurants. Allerdings kannst du hier nur mit max. 22 kW laden.

Wo kann ich mein E-Auto kostenlos laden?

Welche Anbieter von Ladestrom für E-Autos gibt es?

Es gibt zahlreiche Anbieter für Ladestrom:

  • Lokale Stromunternehmen
  • Größe Stromversorger (z.B. EnbW, E.ON, New Motion, Innogy)
  • Roaming-Lösungen (z.B. New Motion, Innogy, Plugsurfing)
  • Automobilhersteller


Lokale Stromunternehmen schließen sich häufig in einem überregionalen Netz zusammen, um eine größere Abdeckung zu gewährleisten. Größere Stromversorger haben eine europaweite Abdeckung. Es ist allerdings möglich, dass du mit höheren Kosten für das Stromtanken rechnen musst, wenn du nicht die richtige Ladekarte bei dir hast. Auch einige Autohersteller wie VW, BMW und Tesla bieten Ladestromtarife an.

Die einzelnen Anbieter übernehmen gegen eine Gebühr die komplette Abrechnung – bezahlt wird nach dem Tarif der Ladesäulenbetreiber.

Unser Tipp: Die Ladekarte der EnBW. Die EnBW Mobility+

Wer darf wie lange an einer Elektroauto Tankstelle stehen?

An Elektroauto Tankstellen dürfen nur Fahrzeuge mit einem E-Kennzeichen parken. Dies wird im Elektromobilitätsgesetz (EmoG) geregelt. Die Aufenthaltsdauer ist meist auf die Ladezeit des E-Autos beschränkt, teilweise gibt es aber auch ein Stundenlimit. Genauere Informationen lassen sich oft von der jeweiligen Beschilderung an den Ladesäulen ablesen.

Das Blockieren von Ladesäulen kann zu einem Verwarnungsgeld von 55 Euro führen. Es kommt sogar hin und wieder vor, dass ein Abschleppwagen das unrechtmäßig geparkte Fahrzeug entfernt.

Was kostet das Laden an einer Elektroauto Tankstelle?

Leider lässt sich die Frage nicht pauschal beantworten. Die Kosten für das Laden an einer Elektrotankstelle kann variieren zwischen 0,35 – 1,15 Euro/kWh. Die genaue Übersicht findest du in der jeweiligen App deines Anbieters.