Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.
Bis vor nicht einmal zwei Jahren war ein Luxus-SUV mit einem leistungsstarken V6- oder V8-Motor das einzig wahre. Doch dieser Trend ändert sich gerade grundlegend. Vielmehr erweitern immer mehr Premiumhersteller ihr Produktportfolio um teure vollelektrische SUVs. Diese elektrischen Luxus-SUVs sind nicht nur emissionslos unterwegs. Sondern sie beeindrucken mit hervorragender Verarbeitungsqualität, hohen Reichweiten und jeder Menge neuer Technik. Alle Infos zu den elektrischen Luxus-SUVs sowie den bereits verfügbaren Modellen liest du in diesem Beitrag.

Was kennzeichnet einen Luxus-SUV mit E-Antrieb?

Ein Luxus-SUV mit Elektroantrieb ist ein vollelektrischer SUV mit sehr luxuriöser Ausstattung und einem Kaufpreis, der sich in der Regel im sechsstelligen Bereich bewegt. Typisch für das Premiumsegment lassen die Verarbeitungsqualität und die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten des Interieurs kaum Wünsche offen. Überdurchschnittlich hohe Reichweiten, neueste Fahrassistenzsystem sowie geräumige Innenräume sind weitere Alleinstellungsmerkmale von elektrischen Luxus-SUVs.
Die Anzahl an vollelektrischen Luxus-SUVs in Deutschland wächst von Jahr zu Jahr. Der Grund dafür liegt weniger an den staatlichen Förderungen für E-Autos. Denn hiervon profitieren die wenigsten Modelle im oberen Preissegment. Vielmehr steht für die Käufer neben dem Image vor allem das Fahrerlebnis mit vollelektrischen Modellen im Vordergrund.

Aktuell sind in Deutschland diese vollelektrischen Luxus-SUVs erhältlich:

Audi e-tron

Der Audi e-tron Sportback vereint typisch elegante Audi Designelemente mit einem leistungsstarken Elektroantrieb und modernster Technik. Das SUV-Coupe ist ausgerüstet mit adaptiven Fahrassistenten, einem digitalen Cockpit und auf Wunsch sogar mit kamerabasierten Außenspiegeln. Eine Ladeleistung von 150 kW garantiert ein zügiges Nachladen. In Kombination mit einer realen Reichweite von bis zu 376 Kilometern meistert der e-tron lange Strecken souverän.

BMW iX

Der BMW iX polarisiert und verzaubert zu gleich. Mit einer reduzierten Formsprache, einem nachhaltigen Innenraum und neuester Technik setzt der iX einen neuen Standard im Segment der elektrischen Premium-SUVs. Dank einer realen Reichweite von bis zu 521 Kilometern und eines 200 kW-starken CCS-Anschluss ist die Reichweitenangst auch kein Thema mehr. Den Sprung auf Tempo 100 schafft der E-SUV je nach Motorisierung sogar in sportwagenähnlichen in unter 4 Sekunden. Auch mit einem Elektroauto garantiert BMW so die Freude am Fahren.

Jaguar I-Pace

Der Jaguar I-Pace bietet getreu der Firmentradition hervorragendes Handling und ein luxuriöses Interieur. Als reines Elektroauto konzipiert, erlaubt die Plattform ein eigenständiges Design, welches sich von der Masse abhebt und trotz kompakter Abmessungen viel Platz im Innenraum bietet. Der I-Pace kann an einer Schnellladesäule mit bis zu 100 kW geladen werden und bietet dazu eine reale Reichweite von 377 Kilometern. Somit ist er auch für Langstrecken gut geeignet.

Mercedes EQS SUV

Mit dem EQS SUV setzt Mercedes im Segment der elektrischen Luxus-SUVs neue Maßstäbe. Sowohl optisch mit einem aerodynamischen, aber gleichzeitig eleganten Design. Als auch aus technischen Gesichtspunkten. So beeindruckt der EQS SUV durch eine Alltagsreichweite von 500 Kilometern sowie einer Schnellladeleistung von 200 kW. Eine Armada an smarten Assistenzsystemen sowie der 1,41 Meter breite Hyperscreen im Cockpit zählen zu den weiteren Highlights. Dass der EQS SUV bis zu 7 Personen Platz bietet, verdeutlicht ganz nebenbei das großzügige Platzangebot an Bord.

Tesla Model X

Raumschiff oder E-Auto? Dank einer atemberaubenden Panorama-Frontscheibe, Falcon-Wing Türen und einem futuristischen Design verschwimmt diese Grenze beim Tesla Model X. Mit bis zu 7 Sitzplätzen, jeder Menge Stauraum und einer Alltagsreichweite von bis 523 Kilometern überzeugt das “Spacemobil”. Durch das ultra-schnelle Tesla Supercharger Ladenetzwerk sind auch Langstreckenfahrten quer durch Europa problemlos möglich. Nur in Sachen Verarbeitungsqualität und Materialauswahl schafft es das Model X nicht ganz auf das Niveau deutscher Premiumhersteller.

Was kostet ein Luxus-SUV?

Hochwertige Materialien, ausgezeichnete Verarbeitung, größere Batterien und neuste Assistenzsysteme haben ihren Preis. Daher startet der Audi e-tron als günstigstes Luxus-SUV erst bei 69.100 Euro. Wohlgemerkt ohne jegliche Sonderausstattung. Werden bei dem Modell beispielsweise eine größere Batterie und zusätzliche Mehrausstattung hinzugewählt, kratzt der Preis auch schnell an der 100.000 Euro Marke. Um den Titel „teuerster elektrischer Luxus-SUV“ wetteifern gerade die Top-Motorisierungen des BMW iX und des Mercedes EQS SUV. Beide sind in Kürze ab einem Listenpreis von rund 140.000 Euro bestellbar. Doch dank zusätzlicher Individualisierungsmöglichkeiten dürfte insbesondere der Mercedes leicht den Betrag von 200.000 Euro übersteigen.

Lohnt sich ein Luxus-SUV als Dienstwagen?

Aspekte wie der Stromverbrauch spielen bei elektrischen Dienstwagen im Luxussegment häufig eine untergeordnete Rolle. Anders sieht es hingegen bei der Steuerung, der Langstreckentauglichkeit und dem Image aus. Bei der Entscheidung für oder gegen einen Luxus-SUV als Dienstwagen sollten die folgenden Aspekte berücksichtigt werden.
0,5 % Besteuerung – der geldwerte Vorteil für die Privatnutzung eines Dienstwagens lässt sich monatlich pauschal mit 1 % des Bruttolistenpreises versteuern. Ein vollelektrischer Luxus-SUV hingegen muss nur mit 0,5 % des Listenpreises versteuert werden. Vor allem bei höheren Einkommen spart diese 0,5 %-Methode somit schnell einen vierstelligen Betrag pro Jahr.
Keine Kfz-Steuer – für hochmotorisierte Luxus-SUVs mit Verbrennungsmotor sind jährlich mehrere hundert Euro Kfz-Steuer zu entrichten. E-SUVs hingegen sind für 10 Jahre von der Kfz-Steuer befreit.
Nachhaltiges Image – Fahrer eines Luxus-SUV mit V8-Motor werden oft als Umweltsünder bezeichnet. Fahrer eines elektrischen SUVs mit gleicher Leistung gelten hingegen als Umweltschützer. Insbesondere da Hersteller wie BMW oder Mercedes sogar garantieren, dass ihre Luxus-Modelle CO2-neutral gefertigt werden. Auch die Batterien soll sich am Ende wieder zu 100 % recycelt werden oder als Zwischenspeicher für Windkrafträder ein „zweites Leben“ erhalten.
Hohe Langstreckentauglichkeit – vor allem in Luxus-SUVs sind große Batterien verbaut und mit der neuesten Ladetechnologie ausgestattet. Im Alltag sind dadurch selbst von bis zu 500 Kilometern ohne Ladestopp problemlos möglich.

Welche elektrischen Luxus-SUVs sind in Planung?

Noch halten sich einige Luxushersteller wie Bentley, Rolls Royce oder Aston Martin mit der Premiere erster vollelektrischer SUV-Modelle zurück. Vielmehr belassen es diese Firmen mit unverbindlichen Ankündigungen ab 2030 nur noch Luxus-Modelle mit E-Antrieb anzubieten. Was nicht zuletzt daran liegen dürfte, dass ein Großteil des Klientels im Nahen Osten oder Asien lebt. Modelle mit Verbrennungsmotor sind dort folglich alternativlos.

Weitere elektrische Luxus-SUVs sind hingegen in den kommenden Jahren von den folgenden Herstellern zu erwarten:

  • Maserati Grecale Folgore ab 2023
  • Porsche Macan Elektro ab 2023
  • Range Rover ab 2024

Fazit zum elektrischen Luxus-SUV

Wer sich für einen elektrischen Luxus-SUV entscheidet, der wird seine Entscheidung gewiss nicht bereuen. Denn die bereits erhältlichen vollelektrischen SUV-Modelle versprechen sogar mehr Fahrspaß als vergleichbare konventionell angetriebene Modelle. Zudem müssen in der Regel keine Abstriche bei der Ausstattung und Verarbeitung gemacht werden. Vielmehr glänzen elektrische Luxus-SUVs mit den neuesten Fahrassistenzsystemen. Dienstwagenfahrer eines Luxus-SUVs kommen zusätzlich noch in den Genuss von steuerlichen Vorteilen. Und profitieren ganz nebenbei vom positiven Image, dass Fahrern von E-Autos grundsätzlich zugesprochen wird.
PS: Haben wir ein Elektroauto in unserer Auflistung vergessen? Dann freuen wir uns über einen kurzen Hinweis per E-Mail an: media@einfacheauto.de 😊

Aus unserem Angebot