Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

E-Auto Cabriolet: Welches E-Auto gibt es als Cabrio?

#E-Auto

E-Auto Cabriolet - Immer mehr Automobilhersteller bieten ihre offenen Modelle auch mit Elektroantrieb an. Ein umweltfreundlicher Fahrspaß mit offenem Verdeck und Fahrtwind in den Haaren ist also problemlos möglich. Doch welche elektrischen Modelle gibt es als Cabrio? Im folgenden Blogbeitrag stellen wir dir die aktuell in Deutschland verfügbaren E-Cabriolets vor. Zudem klären wir auf, warum sich Elektroautohersteller mit der Produktion von E-Cabrios aktuell noch zurückhalten.

Wieso gibt es noch so wenige E-Auto Cabriolets?

Es gibt vor allem zwei Gründe, wieso es aktuell noch so wenige elektrifizierte Cabrios gibt. Zum einen liegt es an der potenziellen Reichweite . Diese ist neben der Größe der Batterie vom Luftwiderstand des Fahrzeugs abhängig. Je geringer der Widerstand, desto größer die Reichweite des E-Autos.
Bei einem E-Auto Cabrio geht die Stromlinienform aufgrund des fehlenden Verdecks verloren. Durch das fehlende Verdeck trifft der Fahrtwind auf mehr Widerstand und bremst das Fahrzeug ab. Um die Geschwindigkeit zu halten wird mehr Energie benötigt, was sich negativ auf die Reichweite des E-Cabrios auswirkt. Um das Problem zu lösen, muss mehr Aufwand in die Entwicklung investiert werden, welche Zeit und Geld kostet und somit noch nicht an erster Stelle der Elektroautohersteller steht.
Zum anderen gibt es bei Elektroautos ein neues Zulassungsverfahren, welches die Zulassung verschiedener Modelle erschwert und verlängert.

Viele Modelle als Elektroauto-Cabrio geplant!

Viele Elektroautohersteller haben bereits angekündigt, einige ihrer Cabrio-Versionen zu elektrifizieren. Das Tesla Model S soll z. B. auch in einer Cabrio-Variante Kunden zur Verfügung stehen. Elektroautos erfreuen sich vor allem im Stadtverkehr einer immer größeren Beliebtheit und sind auch in immer größerer Stückzahl auf dem Gebrauchtwagen-Markt erhältlich.
Auch der Volkswagenkonzern hat angekündigt, dass er den VW ID.3 möglicherweise als E-Cabrio fertigen möchte. Dies wird allerdings nicht vor 2023 geschehen. Erste Skizzen. wurden bereits im Netz veröffentlicht.
Viele hatten sich bereits auf den elektrischen Jaguar E-Type Zero gefreut. An einer elektrischen Variante des Oldtimers wird aber laut Angaben von Jaguar nicht mehr geforscht. Das Unternehmen spricht von einer „Entwicklungspause“. Für viele Fans des Klassikers ein kleiner Hoffnungsschimmer.

Welches E-Auto gibt es als Cabriolet?

Die Auswahl an elektrifizierten Cabriolets ist aktuell leider noch etwas dürftig. In Deutschland sind momentan nur zwei rein elektrische Modelle erhältlich.
Ein Cabrio ist sowieso nicht für lange Fahrten entworfen worden, weswegen wir davon ausgehen, dass viele weitere Modelle folgen werden. Eine schadstoffarme und lautlose Fahrt ohne Dach an den nächsten Badesee ist mit den zwei Modellen aber schon heute möglich. Besitzer der zwei Cabriolets können den Vorteil von nicht vorhandenen Motorengeräuschen voll auskosten.

Fazit – E-Auto Cabriolets

Lautlos, aber nicht perspektivlos. Obwohl die Verkaufszahlen für Cabrios weltweit rückläufig sind und die Herausforderungen des Luftwiderstandes bei elektrischen Cabriolets gelöst werden muss, sind wir davon überzeugt, dass in Zukunft mehr E-Cabrios auf den Straßen zu finden sein werden. Die zwei Vorreiter geben auf jeden Fall heute schon eine gute Figur ab.
Welche elektrischen Fahrzeugtypen es noch gibt, erfährst du in dem Blogbeitrag.

Smart-EQ-Cabrio im Angebot