Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Elektro-Sportwagen: Welche elektrischen Sportwagen gibt es?

#E-Auto
Sportwagen mit Elektroantrieb? Kann das funktionieren und macht es überhaupt Spaß, ohne „echten Sound“ zu fahren? Bisher waren Elektro-Sportwagen eher weniger im Fokus der Automobilhersteller.
Doch der Elektromotor bringt viele Vorteile und Fahrspaß für Sportwagenfreunde mit sich. Die unglaubliche Beschleunigung sorgt für einen sportlichen Antritt. Hinzu kommt, dass der E-Motor sehr kompakt und vielseitig verbaut werden kann, was neue Möglichkeiten eröffnet. Welche Sportwagen setzen bereits auf den Elektroantrieb? Wir haben die Antworten für dich:

Was ist ein Elektro-Sportwagen?

Ein E-Sportwagen ist ein elektrisch angetriebener Sportwagen. Wie bei allen Elektroautos gibt es neben den rein elektrischen Antrieben auch weitere Arten. Wir betrachten nur rein elektrische Fahrzeuge, da diese die meisten Vorteile für Mensch und Umwelt bringen.
Ein Sportwagen ist meist ein zweisitziger Pkw mit verhältnismäßig geringer Bauhöhe. E-Sportwagen haben durch den zusätzlich verfügbaren Platz häufig mehr wie zwei Sitzplätze. Zudem bringen sie in den meisten Fällen eine höhere Fahrleistung wie ein normaler Pkw mit. Darüber hinaus stehen Sportwagen für ein sehr gutes Handling.
Neben der zusätzlichen Leistung und dem außerordentlich gutem Handling, haben E-Sportwagen ein niedriges Gewicht und sehr leistungsfähige Bremsen. Hingegen spielen Komfort, Nutzwert und Alltagstauglichkeit eine eher untergeordnete Rolle. Dies sind auch die größten Unterschiede im Vergleich zu E-Sportcoupés und E-Sportcabriolets.

Was kostet ein Elektro-Sportwagen?

In der Regel sind Sportwagen teurer wie normale Autos. Bei den den elektrischen Sportwagen ist es ähnlich. So liegen Elektro-Sportwagen preislich aktuell zwischen 83.520 € - 187.764 €. Den Porsche Taycan im Basismodell erhalten Kunden bereits ab 83.520 €. Den Audi e-tron GT quattro für 99.800 €.
Doch in der Kategorie geht es bekanntlich immer noch teurer. Elektro-Sportwagenfreunde erhalten den Audi e-tron GT RS ab 138.200 €. Teurer ist aktuell nur der Porsche Taycan Cross Turismo Turbo S mit 187.764 €

Welche Reichweite hat ein elektrischer Sportwagen?

Die Reichweite von elektrischen Sportwagen hängt wie bei allen Elektroautos sehr von der Fahrweise ab. Sportwagenfahrer lieben aber die Extreme. Beschleunigen, abbremsen und fahren mit hoher Geschwindigkeit sind für viele ein absolutes Muss.
Die verfügbaren elektrischen Sportwagen können in den Kategorien bereits überzeugen. In der Basisversion des Porsche Taycan fasst die Batterie 79 kWh, was einer elektrischen realen Reichweite von ca. 360 km entspricht.
Unübertroffen ist die Leistung beim Nachladen. So kann der Taycan mit 270 kW innerhalb von nur 10 Minuten 200 km Reichweite nachladen. Direkter Konkurrent ist Audi mit dem Audi e-tron GT quattro und dem Audi e-tron GT RS. Sein Aktionsradius liegt bei knapp 400 Kilometer elektrischer Reichweite.
Wenn man die Reichweite der elektrischen Sportwagen mit anderen Elektroautos vergleicht sind diese mehr als akzeptabel. Im Vergleich mit Verbrennern sieht es etwas anders aus. So schafft der Carrera S ca. 640 Kilometer mit einer Tankfüllung.

Welche Vorteile hat ein Elektro Sportwagen?

Bisher hatten die Elektroautohersteller noch keinen Fokus auf die Elektrifizierung der Sportwagen gelegt. Seit dem Erfolg von Tesla mit dem Tesla Roadster hat sich das aber geändert. Mittlerweile setzen alle traditionellen Sportwagenhersteller auf den E-Motor.
Viele haben die nötige Expertise bereits im Motorsport sammeln können, u.a. in der Formula E. Im privaten Bereich punkten Elektro-Sportwagen vor allem mit folgenden Qualitäten:

  • Extreme Beschleunigung: Elektromotoren liefern ab der ersten Sekunde das volle Drehmoment - ein Turboloch gibt es bei elektrischen Antrieben ebenfalls nicht.
  • Kompakt mit einfachen Antriebsstrang: Dadurch kann das Gewicht optimal verteilt werden und neue Optionen der Antriebe ergeben sich (z.B. ein E-Motor je Achse).
  • Geräuscharmer E-Motor: Für Sportwagen Fans bisher vielleicht eher ein Manko. Der fehlende Sound, der beim Beschleunigen ins Mark geht.
  • Lokal CO2-Neutral: Rein elektrisch angetriebene und mit grünem Strom geladene Sportwagen fahren Klimaneutral.

Welche Elektro-Sportwagen gibt es?

Folgende Elektro-Sportwagen sind aktuell auf dem deutschen Markt verfügbar, haben eine Straßenzulassung und werden in Serie produziert.
In den kommenden Jahren werden wir aber weitere Modelle und mehrere Sportwagenhersteller in der Liste begrüßen dürfen.

Fazit – Elektro Sportwagen

Ein Elektro-Sportwagen bietet dem Fahrer unglaublich viel Fahrspaß. Preislich unterscheiden sie sich nicht zu ihren Verbrenner-Brüdern und bieten sogar noch mehr Fahrleistung. Ebenfalls ist die Reichweite mehr als ausreichend, da normalerweise keine Langstrecken zurückgelegt werden. Sollte doch einmal eine länger Fahrt anstehen, überzeugen Sie durch extreme Ladeleistungen.
Wer sich einen elektrischen Sportwagen leisten möchte, kann auf jeden Fall von zahlreichen Vorteilen profitieren und dabei noch mit gutem Gewissen in die Pedale treten.

Auf dieser Seite