Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Welche E-Autos haben einen Frunk?

#Allgemeines

Welche E-Autos haben einen Frunk?

Wer sich mit der E-Mobilität auseinandersetzt, der muss sich auch einen neuen Wortschatz aneignen den. Ein neuer Begriff, der immer populärer wird, ist „Frunk“. Bisher hatten nur Sportwagenfahrer mit Mittelmotor diesen Begriff im Repertoire. Doch was ist nun eine Frunk und welche E-Autos haben einen? Wir klären auf:

Was ist ein Frunk?

Der Begriff Frunk kommt aus dem Englischen und setzt sich aus den Wörtern „Front“ und „Trunk“ zusammen - also „Vorderseite“ und „Kofferraum“. Ein Frunk ist somit ein Kofferraum unter der Fronthaube. E-Autofahrer haben durch den Frunk extra Stauraum, den sie z. B. für ein Ladekabel nutzen können.

Bisher konnten nur Sportwagenfahrer mit Mittelmotor von diesem zusätzlichen Platz profitieren. Dadurch, dass die Batterie des Elektroautos aber im Unterboden verbaut ist und kein großer Verbrennungsmotor unter der Motorhaube sitzt, können nun auch viele E-Autobesitzer davon profitieren.

Allerdings greifen noch nicht alle Hersteller auf die Möglichkeit zurück, ihren Kunden einen Frunkanzubieten. Der Grund überwiegend darin, dass viele aktuelle Modelle noch einer Verbrennerplattform basieren bzw. sich die Plattform mit einem Verbrennermodell teilen.

Folglich muss die Elektronik des E-Autos irgendwie im Motorenraum unterkommen und für einen Frunk wird der Platz knapp. Zusätzlich sparen sich die Hersteller Entwicklungskosten, wenn sie nicht extra für die E-Auto-Modelle der Plattform noch einen Frunk entwerfen müssen. Wird ein Modell hingegen vollständig als E-Auto konzipiert, findet sich häufig Platz für einen Frunk bzw. dieser wird mit angeboten.

Wie groß ist ein Frunk?

Die Größe des Frunks ist überschaubar und sollte als zusätzlicher Stauraum gesehen werden. So reicht die Spanne von 27 L beim Jaguar I-Pace bis hin zu 125 L beim Tesla Model X. Neben dem Ladekabel können kleine Einkäufe oder die dreckigen Wander- bzw. Fußballschuhe problemlos verstaut werden. Dreck und Geruch verteilen sich somit nicht im gesamten Auto.

Welche E-Autos haben einen Frunk?

Viele Produzenten von E-Autos nutzen bereits das „neue“ Feature. Interessant dabei ist, dass vor allem E-Autos einen Frunk besitzen, die als Elektroauto konzipiert wurden und keine elektrifizierten Verbrenner Modelle sind.

Wie nützlich ist ein Frunk?

Es ist abzuwarten, ob sich der Frunk bei den Konzepten von E-Autos durchsetzen wird. Im Gegensatz zu den Sportwagenfahrern haben Elektroautos in der Regel genügen Platz im Kofferraum. Zusätzlicher Stauraum ist unserer Meinung aber nie verkehrt. Speziell, um das benötigte Ladekabel platzsparend zu verstauen.

Für die weitere Verbreitung spricht allerdings, dass bereits viele reine E-Autobauer dieses Feature ihren Kunden zur Verfügung stellen.

Fazit:

Unser Fazit ist, dass ein Frunk im E-Auto ein nice to have ist. Es sollte die Kaufentscheidung nicht zu sehr beeinflussen und als nettes Extra gesehen werden.