Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Autopflege für geleaste E-Autos

Erstellt: 12. Dez. 2022 | Aktualisiert: 13. Dez. 2022
Autopflege für geleaste E-Autos-bild
Bereits während der Leasingzeit kannst du durch eine regelmäßige Autopflege einiges tun, damit am Ende die Leasing-Rückgabe problemlos klappt. Dazu zählen neben dem Einhalten von Inspektionsterminen und dem rechtzeitigen Austausch von Verschleißteilen auch das Säubern des Ladekabels oder die Kontrolle des Reifendrucks. Welche weiteren einfachen Maßnahmen du ergreifen kannst, um die übermäßige Abnutzung deines geleasten E-Autos zu vermeiden, liest du im folgenden Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Regelmäßige Ladekabel-Reinigung

Bei einem Elektroauto zählt auch das Ladekabel zu einem der wichtigsten Utensilien und Bedarf einer Pflege. Gerade bei Laden im Außenbereich während der kalten Jahreszeit ist das Ladekabel der Witterung ausgesetzt. Schmutz und Eis setzen dem Ladekabel zu und lassen es im ungereinigten Zustand porös werden. Das gelegentliche Reinigen des Kabels wirkt dem entgegen. Ein praktischer Helfer ist hierbei ein Ladekabelreiniger.

Autopflege durch regelmäßige Reifendruckkontrolle

Ein falscher Reifendruck führt gerade bei E-Autos aufgrund des höheren Fahrzeuggewichts zu erhöhtem Stromverbrauch und Verschleiß. Darüber hinaus beeinträchtigt der falsche Reifendruck das Fahrverhalten negativ und kann im ungünstigsten Fall sogar zur Zerstörung des Reifens führen.
Mercedes EQC Reifendruckkontrolle per App

Wartung und Inspektionen gehören zur Autopflege

Möglicherweise hört sich dieser Aspekt bei einem E-Auto merkwürdig an. Denn schließlich entfällt der teure Ölwechsel oder der Austausch des Kraftstofffilters. Und selbst die mechanischen Bremsen werden dank der Rekuperation selten in Anspruch genommen. Ein Austausch wird hier nur bei Leasingverträgen mit längeren Laufzeiten notwendig. Dennoch schreiben leider einige Autohersteller wie Mercedes, Renault oder KIA die jährliche Inspektion vor, bei der dann Kleinigkeiten wie die Luft- und Pollenfilter getauscht werden. Sind die Inspektionen für dein E-Auto vorgeschrieben, solltest du diese bei geleasten E-Autos auf jeden Fall durchführen lassen. Ansonsten können dir diese je nach Hersteller und Leasinggesellschaft am Ende der Laufzeit nachberechnet werden.
Welches E-Auto passt zu mir?

Welches E-Auto passt zu mir?

Teil uns mit, welche besonderen Features dein E-Auto mitbringen soll. Mit unserem Assistenten findest du den perfekten Wagen für all deine Ansprüche.
Gut zu wissen: Nicht alle Hersteller schreiben Wartungsintervalle bei E-Autos vor. Beispielsweise Tesla schreibt eine Inspektion nicht mehr vor, sondern empfiehlt diese nur noch im zweijährigen Turnus.
Tesla Service via OTA-Update

Auch ein E-Auto kann in die Waschanlage

Dass Wasser und Strom eine problematische Kombination sind, ist allseits bekannt. Trotzdem kannst du ohne Bedenken mit einem E-Auto eine Waschanlage nutzen. Bei einem geleasten Stromer ist diese Art der Autopflege sogar zu empfehlen. Denn das Fahrzeug während der Leasinglaufzeit regelmäßig einer gründlichen Reinigung zu unterziehen, um größere Verunreinigungen vorzubeugen, erspart am Ende unter Umständen die professionelle Aufbereitung. Bei Fahrzeugwäschen sind allerdings “Textil-Waschanlagen” zu empfehlen, da “Bürsten-Waschanlagen” den Lack stark beanspruchen.
Ford Mustang Mach-E in der Waschanlage

Innenreinigung als Teil der Autopflege

Eine regelmäßige Innenreinigung sieht nicht nur gut aus, sondern erhält auch den Wert deines E-Autos. Insbesondere in der kalten Jahreszeit schützen Fußmatten vor einer Verunreinigung der Teppiche, deren vollständiger Austausch im Falle einer übermäßigen Abnutzung zu Mehrkosten bei der Rückgabe führen kann.
Gut zu wissen: Viele E-Autos haben unter der Motorhaube einen Frunk. Verstaust du darin dein Ladekabel, kann es den Innenraum nicht verschmutzen.
Autopflege - Genesis GV70 mit Frunk

Reparaturen von E-Autos

Sollte während der Leasingzeit eine durch einen Unfall verursachte Reparatur erforderlich werden, solltest du diese unbedingt bei einer qualifizierten (Vertrags-) Werkstatt durchführen lassen. Nur so ist eine fachgerechte Reparatur gewährleistet, die auch von der Leasinggesellschaft akzeptiert wird.
Tipp: Stimme am besten mit der Leasinggesellschaft und deiner KfZ-Versicherung ab, welche Werkstatt die Reparatur deines E-Autos übernehmen soll.

Weniger Steinschläge durch größeren Abstand

Steinschläge sind bei der alltäglichen Nutzung deines E-Autos unvermeidbar. Jedoch kannst du das Steinschlagrisiko um bis zu 80 % verringern, indem du den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug deutlich vergrößerst. Solltest du dennoch von einem Steinschlag betroffen sein, ist dein Handeln erforderlich. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Feuchtigkeit zwischen Lack und Blech eindringt. Dies führt zu einer weiteren Schädigung der Lackschicht, z. B. durch Rostbildung. Mit einem passenden Lackstift lässt sich die beschädigte Stelle jedoch schnell wieder ausbessern.

Fazit zur Autopflege bei geleasten E-Autos

Egal wie du dein E-Auto geworben hast - eine kontinuierliche Autopflege zahlst sich auf jeden Fall aus. Auch beim Kilometerleasing. Denn bei der Leasing-Rückgabe können unterlassene Inspektionen oder übermäßige Abnutzungsspuren zu definitiv vermeidbaren Nachzahlungen führen.
Jetzt Sonderangebote endeckten!
Jetzt Sonderangebote endeckten!
Für jeden etwas dabei
Top Leasingfaktor
Sensationell günstig
ab 149 €/Monat