Diese Webseite erfordert JavaScript für eine reibungslose Darstellung.

Lohnt es sich ein Elektroauto privat zu leasen?

#Allgemeines

Lohnt es sich ein Elektroauto privat zu leasen?

Ein E-Auto privat leasen? Alle Infos zu Kosten, Vor- und Nachteilen, guten Leasing-Angeboten sowie zu den besonderen Richtlinien!
Der Umweltbonus wurde bereits am 01. Juli 2020 erhöht und bis 31. Dezember 2025 verlängert. Durch die staatlichen Subventionen sind Elektroautos derzeit besonders attraktiv. Kunden können je nach Modell bis zu 9000 € erhalten. Das Interessante dabei ist, dass Kunden nicht nur beim E-Autokauf, sondern auch beim Leasing vom Umweltbonus profitieren können. Dabei ist es egal ob es sich um ein gewerbliches oder privates Leasing handelt.

Wie funktioniert der Umweltbonus beim E-Auto Leasing?

Wie beim Elektroautokauf muss der Kunde zunächst in Vorleistung gehen und den staatlichen Anteil des Umweltbonus von bis zu 6000€ nachträglich beantragen. Das liegt daran, dass das Fahrzeug erst auf den Namen zugelassen werden muss.

Wie beim Elektroautokauf muss der Kunde zunächst in Vorleistung gehen und den staatlichen Anteil des Umweltbonus von bis zu 6000€ nachträglich beantragen. Das liegt daran, dass das Fahrzeug erst auf den Namen zugelassen werden muss. In der Praxis funktioniert das wie folgt: Der Herstelleranteil von 3000 € wird direkt als Nachlass auf den Basispreis gewährt. Dadurch sinkt die Leasingrate ein erstes Mal. Zusätzlich wird eine sogenannte Sonderzahlung in Höhe des möglichen staatlichen Anteils erhoben. Diese senkt die Leasingrate ebenfalls, was die Konditionen für Elektrofahrzeuge sehr attraktiv werden lässt. Diese muss aber vorab vom Leasingnehmer (wie bereits erwähnt) erbracht werden. Diese Sonderzahlung kann sich der Kunde nach der Zulassung und erfolgreicher Prüfung vom BAFA (Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle) erstatten lassen.

Was muss erfüllt sein, damit ich den staatlichen Zuschuss erhalte?

- Das Elektroauto muss förderfähig sein

- Der Netto-Listenpreis des E-Autos darf nicht über 65.000€ liegen

- Der Herstelleranteil von 3000 € muss erbracht worden sein.

In der Praxis heißt das, dass dieser im Leasingangebot ausgewiesen sein muss und eine Vergleichskalkulation ohne den Herstelleranteil beigefügt ist.

Welche Dokumente sind für den Antrag nötig?

Auf der Internetseite des BAFA kann der Antrag hier gestellt werden:
Folgende Dokumente musst du dafür bereithalten:

- Den Leasingvertrag

- Verbindliche Bestellung des Fahrzeugs (Hinweis: Der Basispreis, die Sonderausstattung, weitere Nachlässe müssen separat in den Antragsunterlagen ausgewiesen werden)

- Kalkulation der Leasingrate sowie Vergleichskalkulation der monatlichen Leasingrate ohne den Herstelleranteil des Umweltbonus

- Zulassungsbescheinigung Teil II

Wie lange muss die Laufzeit des Leasings sein?

Seit November 2020 gilt für das Leasing von Elektroautos eine neue Regelung. Durch die Änderung der Richtlinie gibt es eine Staffelung der staatlichen Zahlungen je nach Laufzeit des Leasings. Die volle Förderung erhalten nur noch Fahrzeuge, die länger als 23 Monate geleast werden. Bei kürzeren Laufzeiten ändert sich die Höhe des Umweltbonus.

Was bedeutet die Zahl bei Leasingangeboten in Klammern?

Leasingunternehmen müssen bei ihren Angeboten aus Transparenzgründen, die sogenannte „normalisierte Leasingrate“ mit angeben. Also die Leasingrate, die ohne Umweltbonus fällig werden würde. Der Grund dafür ist, dass das Leasingunternehmen keine Gewähr übernehmen kann, dass der Umweltbonus auch von der BAFA genehmigt und ausgezahlt wird.

Lohnt sich ein Elektroauto-Leasing?

Das Leasing eines Elektroautos bietet viele Vorteile. Zum einen sind die allgemeinen Vorteile eines Leasings zu nennen. Durch ein Leasing eines Fahrzeuges ist der Kunde immer auf dem neuesten Stand der Technik und das Auto kann nach der Laufzeit durch ein neues Modell ersetzt werden. Des Weiteren fallen in der Regel kaum Reparaturen während der Laufzeit an, da es sich in der Regel um Neuwagen handelt. Ebenfalls wird das Eigenkapital geschont, da keine hohen Voraus- oder Einmalzahlungen fällig sind, sondern lediglich die monatliche Leasingrate.

Ebenfalls interessant beim Leasing, dass der Kunde sich keine Gedanken um einen möglichen Wertverlust des Fahrzeuges machen muss (nur beim Kilometerleasing). Besonders bei E-Autos ist dies ein entscheidender Vorteil, der für ein Leasing spricht.

Leasing bietet vor allem durch die kurze Laufzeit dem Kunden vor allem die Möglichkeit, die Elektromobilität ohne hohe finanzielle Belastungen zu testen und zu erleben. Deshalb eignet sich das Leasing vor allem für den Einstieg in die Elektromobilität.

Welche Nachteile hat ein E-Auto-Leasing?

Ein Nachteil des Leasing im Allgemeinen ist, dass der Kunde kein Eigentümer des E-Autos wird. Das Eigentum bleibt weiter bei der Leasinggesellschaft und man erkauft sich damit lediglich das Recht, das Auto nutzen zu dürfen. Deshalb sollten auch alle Serviceintervalle eingehalten werden, um am Ende der Laufzeit keine bösen Überraschungen zu erleben.

Zudem sind Leasingverträge nur sehr schwer zu kündigen. Aber auch eine Verkürzung der Laufzeit ist meist mit erheblichen Mehrkosten verbunde. Deshalb sollte die Leasinglaufzeit im Vorhinein richtig abgeschätzt werden.

Ein weiterer Nachteil sind die meist in den Leasingkonditionen versteckten verschiedenen Arten des Leasings. Dabei sollte vor allem darauf geachtet werden, sogenannte Restwertleasing zu meiden. In diesen Verträgen trägt meist der Kunde das volle Restwertrisiko, also das Risiko wie viel das Auto am Ende der Laufzeit noch wert ist. Vor allem bei Elektroautos ist das noch zu schwer abzuschätzen.

Worauf sollte man beim E-Auto-Leasing achten?

Wer sich für ein Leasing seines Elektroautos entscheidet sollte einige Punkte vorab mit seinem Händler bzw. Leasinggeber klären.
- Welche Werkstatt kommt für eine Reparatur und Wartung infrage?
- Wie hoch sind die Servicekosten?
- Ist die Batteriemiete inklusive?
- Wie hoch sind die Überführungskosten?

Speziell im Internet finden sich immer wieder sehr gute E-Auto Leasing-Angebote. Wichtig dabei ist, die Angebote zu vergleichen und besonders auf das Kleingedruckte zu achten und welche zusätzlichen Leistungen & Services inklusive sind.

Welche E-Modelle stehen für ein Leasing zur Wahl?

Das Angebot an neuen Stromern wächst immer weiter und auch traditionelle Hersteller bringen immer mehr Modelle auf den Markt. Die Auswahl ist noch nicht so riesig, wie an konventionellen Verbrennern aber größer als der ein oder andere denkt. In unserem E-Auto Vergleich findest du alle Modelle, die auf dem deutschen Markt derzeit zum Leasing angeboten werden.